https://www.faz.net/-gqz-102o3

Wolfgang Wagners Abschied : Bayreuther Endspiel

  • Aktualisiert am

Am Donnerstag wurde Wagners Abschied gefeiert Bild: AP

Am Sonntag will Wolfgang Wagner sein Amt als Leiter der Bayreuther Festspiele niederlegen. Ob die neu eingereichte Bewerbung von Nike Wagner und Gérard Mortier tags darauf eine Chance auf ernsthafte Prüfung erhalten wird, scheint noch nicht ausgemacht.

          Wolfgang Wagner ist am Donnerstagabend nach 57 Jahren als Leiter der Bayreuther Festspiele mit einer Feier auf der Bühne des Festspielhauses verabschiedet worden. Geladen waren unter anderem Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein und der bayerische Kunstminister Thomas Goppel. Wagner hat angekündigt, sein Amt am Sonntag niederzulegen.

          Einen Tag später tritt der Stiftungsrat zusammen, um über seine Nachfolge zu entscheiden. Ob die neu eingereichte Bewerbung von Nike Wagner und Gérard Mortier eine Chance auf ernsthafte Prüfung erhalten wird, scheint noch nicht ausgemacht. Der Vorsitzende der „Gesellschaft der Freunde“ Karl Gerhard Schmidt erwägt jedenfalls, die beiden Stimmen der Gesellschaft ohne Kenntnis des neuen Konzepts für Eva Wagner-Pasquier und Katharina Wagner abzugeben. Was Nike Wagner und Mortier vorgelegt hätten, sei „ein Brief mit anderthalb Seiten“, sagte er der Nachrichtenagentur ddp am Freitag. Das tatsächlich sieben Seiten umfassende Konzept von Nike Wagner und Gérard Mortier wurde dem Stiftungsrat jedoch bereits am Donnerstag zugestellt.

          Weitere Themen

          Folge 6: Räucherfisch hausgemacht Video-Seite öffnen

          Molekularküche-Videoreihe : Folge 6: Räucherfisch hausgemacht

          Ein Topf, Sägespäne und etwas Tabak genügen, um Fisch, Fleisch, Käse oder Eier auf dem eigenen Herd zu räuchern. Diese alte Garungs- und Konservierungstechnik hat viele Vorteile und gelingt leicht.

          Topmeldungen

          Wissenschaftlich abgedriftet : Was treibt die Lungenärzte an?

          Ärzte als Aktivisten, warum nicht? Aber eine Unterschriftenliste gegen die Gesundheitsvorsorge, die noch dazu das Vertrauen in die Forschung untergraben soll – das wirft Fragen nach der Wissenschaftlichkeit des Vorstoßes auf.

          Rede zur Lage der Nation : Pelosi setzt sich durch

          Nancy Pelosi lädt Donald Trump aus dem Kongress aus. Und statt sich einen neuen Ort für die Rede zur Lage der Nation zu suchen, willligt Trump ein: Er will die Rede erst halten, wenn der Shutdown vorbei ist. Doch wann der endet, weiß niemand.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.