https://www.faz.net/-gqz-9pjjg

Lohengrin in Bayreuth : Was uns die Wolken erzählen

  • -Aktualisiert am

Elektrisierend und romantisch: Die Bühne von Neo Rauch und Rosa Loy. Bild: dpa

Dieses Märchen hat musikalische Hormone: In Bayreuth begeistert die Wiederaufnahme von Yuval Sharons und Christian Thielemanns „Lohengrin“ vor Bühnenbildern von Neo Rauch und Rosa Loy.

          3 Min.

          Es bleibt dabei im zweiten Jahr des Bayreuther „Lohengrin“: Yuval Sharon versteht seine Regie als Dienst an Bühne und Ausstattung, die Neo Rauch und Rosa Loy entwarfen. Wolken- und Wasserbilder malte Rauch in neoromantischer Manier, in Blau gehalten, von dramatischem Lichteinfall durchschnitten. Und weil der Maler die Bewegung, den Sturm, das Aufquellen und Auftürmen der Wolken schon mit ins Bild gebracht hat, ist es vielleicht gewagt, aber nicht abwegig, wenn den zweiten Akt hindurch wenig mehr zu sehen ist als die Projektion ebensolcher Wolkenbilder, die wie vom Wind getrieben über einen Vorhang ziehen.

          Erstaunlich homogen fügen sich bei Rauch und Loy in die romantische Naturbetrachtung Symbole einer technisierten Welt. Lohengrin erscheint als Elektrisierer einer erstarrten Brabanter Gesellschaft, die zwar Mottenflügel auf dem Rücken trägt, mit ihnen aber nichts mehr anzufangen weiß. Bei seiner Ankunft blinken die Drähte der Umspannstation, die in der Mitte der Bühne aufragt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden, auf einer Pressekonferenz in Stockholm am 31. März

          Schwarze-Peter-Spiel : Wer ist schuld an den vielen toten Schweden?

          Die zweite Corona-Welle trifft Schweden mit voller Wucht. Auf der Suche nach den Verantwortlichen geraten die Regionen ebenso in den Fokus wie die Gesundheitsbehörde und die Regierung in Stockholm.
          Hinter Glas: Ministerpräsident Reiner Haseloff am Dienstag im Landtag

          Krach wegen Rundfunkbeitrag : Die CDU sitzt in der Klemme

          Der Magdeburger Streit über den Rundfunkbeitrag wächst sich zu einem politischen Beben aus, das nicht nur das Kenia-Bündnis in Sachsen-Anhalt zerstören könnte. Auch der Koalitionsfrieden in Berlin ist in Gefahr.