https://www.faz.net/-gqz-vc65

Salzburger Festspiele : Panoramabild mit Tennisschuhen

  • Aktualisiert am

Emanzipierte junge Frau: Anna Samui als verliebte Tatjana nimmt Abschied von Feder und Tinte Bild: AP

Peter Tschaikowskys Oper „Eugen Onegin“ ist ein Beziehungsdrama und liefert gleichzeitig ein Panorama der russischen Gesellschaft. Unsere Musikkritikerin Julia Spinola hat Andrea Breths Inszenierung bei den Salzburger Festspielen besucht. Ihre Kritik können Sie morgen in der F.A.Z. lesen.

          Verliebter Backfisch, Femme fragile, ein vom Romanlesen echauffiertes Fräulein? Weit gefehlt! In Andrea Breths Inszenierung von Peter Tschaikowskys Oper „Eugen Onegin“ ist die verliebte Tatjana eine selbstbewusste und emanzipierte junge Frau. Ihre berühmte Briefszene zeigt sie an der Schreibmaschine, statt mit Feder und Tinte. Ihr Zimmer gleicht einer modernen Galerie und hebt sich von den dunklen, holzgetäfelten Räumen des Larinschen Landguts ab.

          Breth bringt in dieser zweiten Opernpremiere der Salzburger Festspiele nicht nur das Beziehungsdrama zwischen vier jungen Menschen auf die Bühne des Großen Festspielhauses, sondern entwirft auch ein drastisches und detailreiches Panorama der russischen Gesellschaft. Für dieses hat sie zahlreiche Nebenfiguren hinzuerfunden, die sich während der Ballszenen in den Hinterzimmern und auf den Fluren tummeln. Peter Mattei charakterisiert die Titelfigur als einen vollend snobistischen Schlacks in weißen Tennisschuhen und weißem Pullover. Die Rezension unserer Musikkritikerin Julia Spinola können Sie in der morgigen Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung lesen.

          Weitere Themen

          Der verschwundene SS-General

          „Hitlers Geheimwaffenchef“ : Der verschwundene SS-General

          Hans Kammler gehörte zur engeren Führung des NS-Regimes. Er war mitverantwortlich für den Holocaust. Im Mai 1945 soll er Suizid begangen haben. Doch daran gibt es große Zweifel, wie das ZDF zeigt.

          Blumenmeer im Brüsseler Rathaus Video-Seite öffnen

          Internationale Flower-Show : Blumenmeer im Brüsseler Rathaus

          Alle zwei Jahre verschönern rund 30 internationale Floristen das gotische Gebäude mit opulenten Blumenkreationen. Sie dekorieren 13 historische Räume vom Boden bis zur Decke mit mehr als 100.000 Blumen.

          Gut erfunden ist anders wahr

          Filmfestival von Locarno : Gut erfunden ist anders wahr

          Zwischen Spiel und Dokumentation, Hollywood, Lissabon und Nordafrika: Das Filmfestival von Locarno hat gezeigt, was ein breites Kunstspektrum im Kino heute bedeutet.

          Topmeldungen

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.