https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/

Energie sparen : Licht aus!

Um Strom zu sparen, muss in diesem Winter sogar Weihnachtsbeleuchtung dran glauben. Aber ist das wirklich so schlimm?

NS-Malerei im Museum : Georg Baselitz leidet unter Kunstscham

Georg Baselitz fordert, dass die Münchner Pinakotheken ein Bild von Hitlers Lieblingsmaler Adolf Ziegler abhängen. Ist NS-Kunst keine Kunst? Diese Ansicht verharmlost den Nationalsozialismus und idealisiert die Kunst.

Chaos bei Pro7Sat.1 : Plattgeformt

Rainer Beaujean muss als Chef von Pro Sieben Sat.1 gehen, sein Nachfolger Bert Habets war mal Boss der RTL Group in Luxemburg. Wer meint, das deute darauf hin, dass die beiden großen TV-Gruppen zusammengingen, dürfte falsch liegen.

Floskel „Schön, hier zu sein“ : Mehr Kälte wagen!

Eine Floskel breitet sich zur Begrüßung aus: „Schön, dass ich hier sein darf!“ Dabei wäre das erst mal zu beweisen. Woher kommt die übertriebene Nettigkeit?

Neues Mediengesetz der EU : Tom Buhrow kapiert, was der Pressefreiheit droht

Die ARD hat zurzeit mit sich selbst zu tun. Der Intendant Tom Buhrow verliert aber zum Glück nicht aus dem Auge, was die EU macht. Die will nämlich die Presse beaufsichtigen. Das geht auch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk an.

Gasumlage : Deckel drauf!

Niklas Luhmann würde weinen: Die chaotischen Debatten um die Gasumlage zeigen, dass es auch Delegitimierung durch Verfahren geben kann.

Prechts Umgang mit Kritik : Grüße, ganz persönlich

Richard David Precht gibt Artikel falsch wieder und fordert die Degradierung von Journalisten, die ihn kritisieren. Zeit, über die Größe des Egos nachzudenken.

Urteil im Dangarembga-Prozess : Schuldspruch

Monatelang stand die letztjährige Friedenspreisträgerin Tsitsi Dangarembga in ihrem Heimatland Simbabwe vor Gericht. Jetzt ist das Urteil verkündet worden: schuldig.

DJV zum Rundfunkbeitrag : Klappe halten

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) meint, der Rundfunkbeitrag stehe „nicht zur Debatte“. Was bedeutet: Er steigt zwangsläufig. Wir wüssten gern, warum.
Der US-Dramatiker und Pulitzer-Preisträger Charles Fuller.

US-Dramatiker : Charles Fuller mit 83 Jahren gestorben

Charles Fuller, Dramatiker und Pulitzer-Preisträger, ist tot. Der in Philadelphia geborene Schriftsteller ist besonders für sein Drama „A Soldier's Play“ bekannt, er starb am Montag im Mount Sinai Hospital in Toronto.
Sterile Modernität: Mozarts „Zauberflöte“ an der Oper Frankfurt bleibt auch in neuem Gewand rätselhaft.

Frankfurter Opernpremiere : Die Entzauberflöte

Ted Huffman inszeniert Mozart in Frankfurt – und vermeidet dabei geradezu systematisch alles, was den Charme des Stücks ausmacht.

Seite 51/51

  • Der Frauenanteil an den Hornistenstellen in Deutschland liegt bei 22 Prozent. Probenfoto der deutschen Philharmonie Merck

    Deutsche Orchester : Je besser die Posten, desto weniger Frauen

    Die erste Datenerhebung bei allen 129 deutschen Orchestern fördert zutage: Frauen werden bei Spitzenjobs systematisch benachteiligt. Besonders die Kinderbetreuung für vollberufstätige Musikerinnen muss sich ändern.
  • Szene der Uraufführung von „Der Liebhaber“, Ballett von Marco Goecke, frei nach Marguerite Duras

    Ballett „Der Liebhaber“ : Jenseits von Asien

    Marco Goeckes Ballett „Der Liebhaber“ nach dem Roman von Marguerite Duras ist ganz großes Tanzkino – zunächst im Internet.
  • Peter Spuhler

    Staatstheater Karlsruhe : Die Affäre Spuhler

    Zu spät, zu teuer: Generalintendant Peter Spuhler muss das Staatstheater Karlsruhe verlassen. Er hätte nach der Meinung von Kritikern schon früher gehen müssen und könnte eine hohe Abfindung erhalten.