https://www.faz.net/-gs3
Die große Hoffnung für Frankfurt: Thomas Guggeis

Neuer GMD in Frankfurt : Die junge Exzellenz

Er ist 28 Jahre alt, Daniel Barenboim hat ihn gefördert, der Betrieb reißt sich um ihn. Jetzt wird Thomas Guggeis neuer musikalischer Leiter der Oper Frankfurt.

Daniil Trifonov über Bach : Die Kunst des Lebens

War Johann Sebastian Bach ein guter Vater? Ein liebender Mann? Das könne man nicht wissen, aber man könne es hören, sagt der Pianist Daniil Trifonov. Er hat Bach und dessen Familie ein neues Album gewidmet.

Kohleausstieg und Pandemie : Verräterischer Vorwurf des Verrats

Der Kohlekompromiss ist wieder auf dem Tisch und Sachsens Landeschef reagiert ungehalten: schlechter politischer Stil. Zwei Lehrstücke über Stilfragen beim Klimaschutz und in der Pandemie.

Osterinsel im Pazifik : Bleibt fort

Um Corona-Ansteckungen zu vermeiden, sind Fremde auf der Insel im Pazifik unerwünscht. Dabei ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle. Was nun?

Nemi El-Hassan und der WDR : Pausenfüller

Die Programmdirektorin des WDR will die Debatte um die Moderatorin Nemi El-Hassan offenbar aussitzen. Doch so einfach ist das nicht.

Künstliche Intelligenz : Roboter hinter Gittern

In Ägypten wurde die malende Androidin Ai-Da von den Sicherheitsbehörden tagelang „festgenommen“. Das Engagement der britischen Botschaft für ihre Freilassung sollte beispielhaft sein.

Frankfurter Buchmesse : Auch symbolisches Kapital zählt

Wie kann sich die Buchmesse rechnen, wenn nur eine großzügige Zählweise eine niederschmetternde Bilanz verhindert? Was bleiben wird, ist die ersichtliche Freude der Leser und Autoren.

„Rechte“ Verlage : In der Verdachtsfalle

Jahr um Jahr wird von der Frankfurter Buchmessse gefordert, sogenannte rechte Verlage auszuschließen. Können Erkenntnisse des Verfassungsschutzes die Auseinandersetzung mit unliebsamen politischen Ideen ersetzen?

Wird Facebook umbenannt? : A und O

Unter politischem Druck und von einer neuen Silicon-Valley-Vision beflügelt, könnte der Facebook-Konzern seinen Namen ändern wollen. Eine Einordnung und ein Vorschlag.

Modellprojekt für Muezzine : Köln ruft Allah

Die Ankündigung der Stadt Köln, Muezzinrufe künftig zu erlauben, schreibt das Missverständnis fort, diese hörbaren Einladungen zum Gottesdienst seien verboten.

Sofia Gubaidulina wird 90 : Und das Fest ist in vollem Gang

Sie findet, was noch nie erklang, lässt ein Schlagzeug mit Kautschukkugeln weinen, ein Cello vor das Jüngste Gericht treten und uns hörend an ihren Gebeten teilnehmen. Jetzt wird die Komponistin Sofia Gubaidulina neunzig Jahre alt. Eine Hommage ihres Interpreten.

Theaterfotografin Ruth Walz : Gesichter aus der Tiefe der Zeit

Ruth Walz hat das Theater in seiner besten Zeit mit der Kamera begleitet. Viele Jahre dokumentierte sie die Arbeit der Berliner Schaubühne, heute fotografiert sie Inszenierungen in ganz Europa. Eine Ausstellung zeigt ihr Lebenswerk.

Seite 48/51

  • Artistisch-exhibitionistisch: Szene aus der zum Theatertreffen eingeladenen Tanzperformance von Florentina Holzinger

    Theatertreffen-Auswahl : Am Penis durch die Betriebsmanege

    Die Auswahl zum 57. Theatertreffen steht fest. Neben absoluten Entgleisungen sind diesmal auch ein paar Höhepunkte des vergangenen Theaterjahres darunter.
  • Da hilft auch alles Deklamieren nichts: Sarah Grunert wechselt wie ihre Mitstreiter ständig die Rolle.

    Heiner Müller in Frankfurt : Der Lack ist ab

    Miloš Lolić inszeniert Heiner Müllers „Quartett“ an den Frankfurter Kammerspielen denkbar matt. Da wirkt Müllers Text mitunter wie eine Aneinanderreihung von Kalendersprüchen.
  • Heißt Martern willkommen: Olga Pudova (vorn links) als Konstanze mit ihrem Altersselbst Francoise Vercruyssen (rechts)

    Mozart in Genf : Liebesopfer für die Nachkommen

    Aus einem Roman von Asli Erdogan hat Luk Perceval in Genf neue Dialoge zu Mozarts Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“ gemacht. Entstanden ist lebensphilosophisches Nichtdrama, das sympathische Züge trägt - aber die Musik beschädigt.
  • Wer kann Sasha Waltz (links) und Johannes Öhman im Berliner Staatsballett beerben?

    Kündigungen am Staatsballett : Neue Leitung dringend gesucht

    Der Schock sitzt tief: Nach der Kündigung von Waltz und Öhman braucht das Staatsballett Berlin dringend eine neue Leitung. Wer, bitte, soll die Direktion jetzt übernehmen?