https://www.faz.net/-gs3

Englische Innenarchitektur : Tapetenwechsel

Wann und wo auch immer englisches Fernsehen zurück ins viktorianische Zeitalter schaut - an den Wänden klebt immer die gleiche Tapete. Dahinter steckt ein Missverständnis. Wir klären es auf.

Terrasse des Humboldt-Forums : Die da oben, dem Himmel so nah

Es gibt einen Ort, an dem man vergessen kann, dass Berlin wieder ein Schloss hat: die Terrasse des Humboldt-Forums. Ihr Charme lässt Preußen-Idealisierung und architektonische Konzeptlosigkeit in weite Ferne rücken.

Neue Räume im Schloss Bellevue : Steinmeiers wahres Preußen

Frank-Walter Steinmeier hat vier Säle in seinem Amtssitz zur Erinnerung an die preußische Aufklärung umdekorieren lassen. Damit will der Bundespräsident daran erinnern, „was Preußen auch war und hätte sein können“. Das ist ihm beispielhaft gelungen.

Tier- und Naturrechte : Mutter Erde als Rechtsperson

Ökosysteme, Klima und Tiere benötigen umfassenden Schutz. Doch lässt sich die Natur nur retten, indem wir Tieren und Pflanzen Rechte verleihen? Die Forderung nach einem Klagerecht für die Natur hat einen blinden Fleck.

Internet der Dinge : Ganz allein

Früher war es so, dass manche Dinge einfach verschwanden. Verpasste Filme im Kino zum Beispiel. Aber heute? Eine Suche im Internet der Dinge.

Peinliches Interview im DLF : Geflutet

Die Landesregierung von Rheinland-Pfalz gibt bei der Hilfe für die Flutopfer im Ahrtal eine miserable Figur ab. Beim Interview im Deutschlandfunk scheint das leider nicht auf. Wir bitten um einen etwas kritischeren Ansatz.

Diversität in Kultur : Alles so schön bunt hier

Eine neue Studie bescheinigt der deutschen Kultur eine große Diversität. Auf den Gedanken, Vielfalt auch auf die Kunst zu beziehen, kommt niemand.

Rolling Stones : Ist „Brown Sugar“ ein rassistisches Lied?

Paul McCartney beleidigt die Rolling Stones, aber die haben andere Sorgen: Sie haben gerade den Hit „Brown Sugar“ aus ihrem Konzertrepertoire gestrichen. Ist dieser rassistisch, oder klagt er Rassismus an?

Intendantenwahl beim HR : Wen die Findungsrunde findet

Bei der Intendantenwahl im Hessischen Rundfunk stehen zwei Kandidaten zur Abstimmung. Die Frage ist, wie es auf diese beiden hinauslief. Wer vorher aussortiert wurde und warum.
Hoffnungsvoll: Jung Eun Séverine Kim vor wenigen Tagen zwischen den Flügeln im Frankfurter C. Bechstein Centrum

Koreanische Pianistin : Das Klavier als bester Freund

Die Kandidaten für den Internationalen Deutschen Pianistenpreis stellen sich bald vor. Die Koreanerin Jung Eun Séverine Kim ist eine der Nominierten – und ist für ihren großen Traum nach Deutschland ausgewandert.
Jana Sibera singt in der Prager Staatsoper die Titelpartie der Femme fatale in Zemlinskys Opernfragment „Malva“.

Entdecktes Opern-Fragment : Leuchtturmwärters Seelenzittern

In Karlshagen auf Usedom schrieb Alexander Zemlinsky 1912 an einer Oper „Malva“ nach Maxim Gorki. Die Staatsoper Prag hat das Fragment aufführen lassen: psychologisch dichte, fein gewirkte Musik.
Der Purcell-Chor und das Orfeo-Orchester im Budapester Kulturpalast.

Haydneum Budapest : Bei der Musik denkt man in Ungarn europäisch

Joseph Haydn stand als Österreicher dreißig Jahre im Dienst eines ungarischen Fürsten. Um die Musik dieser Zeit besser zu erforschen und zu verbreiten, wurde jetzt in Budapest das Haydneum gegründet. Es steht unter französischer Leitung.

Seite 2/51

  • Komponist Bronius Kutavičius : Die Arche Litauens

    Der litauische Komponist Bronius Kutavičius war für sein Land eine Symbolfigur kultureller Selbstbehauptung. Er hatte sich mit den Riten und der Folklore heidnischer baltischer Stämme befasst und daraus avantgardistische Musik geschöpft. Jetzt ist er mit 89 Jahren gestorben.
  • Will Liverman, Chris Kenney und Walter Russell III in der umjubelten Inszenierung von „Fire Shut Up In My Bones“

    Historischer Abend an der Met : Feuer in meinen Knochen

    Allgegenwärtig sind die Effekte des strukturellen Rassismus: An einem historischen Abend wird in der Metropolitan Opera zum ersten Mal das Stück eines schwarzen Komponisten aufgeführt.
  • Herzeleid, dann Happy-End: Szene mit Angela Vallone (Livia) und Iurii Samoilov (Milord Arespingh) unter der Regie von R. B. Schlather

    Cimarosa-Oper in Frankfurt : Bitte erstechen Sie mich!

    Die Wiedergeburt der Oper aus dem Geist der Komödie: R. B. Schlather liefert eine schwungvoll unernste Inszenierung von Domenico ­Cimarosas „L’italiana in Londra“ in Frankfurt.
  • Hier wächst zusammen, was zusammengehört: Publikum und Star freuen sich über ihr Wiedersehen.

    Konzert in der Festhalle : Ich glaub, es geht schon wieder los

    Ganz nett, nicht vor dem Laptop allein zu sein: Roland Kaiser beglückt sein Publikum in der Festhalle nach 18 Monaten Konzertpause. Vor dem Einlass werden die 3G-Nachweise geprüft.
  • Der Blinde erkennt sein Schicksal: Christopher Maltman als Ödipus mit Anna-Sophie Neher als Antigone.

    Ödipus-Oper in Paris : Er war doch selbst schuld

    Dolce Vita mit durchgedrehter Sphinx: Der Regisseur Wajdi Mouawad scheitert am Pariser Théâtre de la Colline an der Ödipus-Oper von George Enescu.
  • Konzentriert: Yaron Deutsch mit E-Gitarre und  Dirigent Titus Engel  beim Auftaktkonzert.

    Klangspuren Schwaz : Soll Musik jetzt etwa parteilich sein?

    Verklausuliert hat Olaf Scholz kürzlich eine Nähe von Kunst, Staat und Partei gefordert. Das Festival „Klangspuren“ für neue Musik in Tirol kontert diese Zumutung auf kluge Weise. Musik ist hier ein Medium der Welt- und Selbstkenntnis.