https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/
Giorgi Manoshvili als Calibano in Fromental Halévys „La Tempesta“ nach Shakespeare.

Opernfestival Wexford : Wer den Schwan von Avon kocht

Die Raritäten beim irischen Opernfestival Wexford lohnen sich: Fromental Halévy vertont Shakespeare, Antonín Dvořák feiert die Kreuzritter, und Félicien David taucht in indische Märchen ab.
Christfried Schmidt (rechts) in der Gethsemanekirche in Berlin am 19. April 2019.

Christfried Schmidt wird 90 : Komponist spät geehrt

In der DDR war er ein Außenseiter, im wiedervereinten Deutschland blieb er es, bis sich nun eine neue Generation für ihn begeistert. Der Komponist Christfried Schmidt wird neunzig Jahre alt.

Neumeier-Skandal in Kopenhagen : Tanz vor der Tür

Früher war der Choreograph John Neumeier ein Revolutionär des Balletts. Jetzt macht ihm in Dänemark eine neue Revolution in der Kunst schwer zu schaffen.

Alles außer Fußball : Exquisites Italien

Mal rustikal, mal fancy: Der WM-Start der deutschen Nationalmannschaft ist vergeigt. Da lenken wir uns lieber mit italienischen Rezepten auf Youtube ab und denken an Italia '90.

Twitter ohne Regeln : Im rechtsfreien Raum

Elon Musk macht aus Twitter eine gefährliche Hassmaschine. Daran ändert auch das deutsche Netzwerkdurchsetzungsgesetz nichts, wie man bei einem Prozess jetzt sehen kann.

Erinnerung an Enzensberger : Zum Staunen bestellt

„Fürs Erzählen war ich immer zu ungeduldig“: Eine Erinnerung an einen Münchner Abend mit dem verstorbenen Schriftsteller und erstaunlichen Antwortsucher Hans Magnus Enzensberger.

Offener Brief der Kulturszene : Selbstbesoffene Zeichensetzer

Der nächste offene Brief aus der Kunstbranche ist da! Dieses Mal geht es nicht um Corona oder Waffenlieferungen, sondern um Klimaschutz. So lange die Kulturschaffenden haltungsfähig bleiben, besteht Hoffnung, die Apokalypse abzuwenden.

Alles außer Fußball : Wenn Außenseiter siegen

Man muss Fußball nicht immer analysieren. Manchmal reicht es, seine Wirkung auf Gesichtern und Körpern zu studieren, zum Beispiel nach Saudi-Arabiens historischem Sieg gegen Argentinien und der deutschen Pleite gegen Japan.

Gericht verbietet Referendum : Wie man die Schotten zu Opfern macht

Ein Urteil des höchsten britischen Gerichts untersagt Schottland, ein weiteres Unabhängigkeitsreferendum im Alleingang abzuhalten. Der juristisch unterlegenen Nicola Sturgeon mag das sogar recht sein.

Neue Regel im Humboldt-Forum : Welcher Spender darf's denn sein?

Die Stiftung Humboldt Forum hat eine Richtlinie zur Annahme von Spenden veröffentlicht. Die Kriterien sind so formuliert, dass sie im Zweifelsfall fast jeden ausschließen – oder keinen.

Internationaler Pianistenpreis : Mehr als ein Wettbewerb an den Tasten

Das Piano Forum Frankfurt hat sich vorgenommen, seine Preisträger auch nach dem Internationalen Deutschen Pianistenpreis zu fördern. Ob und wie das klappt, berichten die einstigen Sieger Andrejs Osokins und Yekwon Sunwoo.

Vivaldi in Berlin : Singende Sahnetorten

Viele Kehlen für ein Halleluja: Barbora Horáková inszeniert Antonio Vivaldis „Giustino“ an der Berliner Staatsoper als lustige Revue von Gags. René Jacobs als Dirigent bringt Ernst und Spaß zusammen.

Seite 2/20

  • Rutschfest: Eine Szene aus „Crystal“ des Cirque du Soleil

    Cirque du Soleil „Crystal“ : Unter dem Eise befreit

    Rasanz in Frankfurt: Der Cirque du Soleil wagt sich mit seiner Show „Crystal“ auf ein rutschiges Terrain und beweist, dass Eiskunstlauf und atemberaubende Artistik eins sein können.
  • Fordert neue Aufmerksamkeit für das Vertraute: Emmanuel Tjeknavorian im hr-Sendesaal in Frankfurt

    Emmanuel Tjeknavorian : Schlaflose Nächte mit Partituren

    Schon sein Vater war vom Fach: Der Wiener Dirigent und Violinist Emmanuel Tjeknavorian spricht als „Artist in Residence“ des hr-Sinfonieorchesters über das Ringen um Leichtigkeit.
  • Heinrich-Schütz-Jubiläum : Starckes Gethön im Sound unserer Tage

    In Dresden, Berlin und Kassel erinnern zum 350. Todestag Konzerte, Theaterabende und elektronische Experimente an den Komponisten Heinrich Schütz. Seine Musik zeigt die Kunst des rechten Lebens und Ablebens.
  • Bill Frisell bei „Enjoy Jazz“ : Im Drugstore der amerikanischen Musik

    Lagerfeuer-Atmosphäre: Das Quartett Harmony um den Gitarristen Bill Frisell präsentiert bei „Enjoy Jazz“ in Ludwigshafen hemdsärmlig-heimelig amerikanisches Liedgut, bewahrt es aber vor popmusikalischer Enteignung.
  • „Meistersinger“ in Frankfurt : Wahnsinnsvielfaltseinerlei

    Johannes Erath und Sebastian Weigle bringen an der Oper Frankfurt eine musikalisch geglückte, szenisch ebenso witzige wie mutige Lesart der „Meistersinger von Nürnberg“ von Richard Wagner heraus.
  • Es zischt, dann prasseln Töne ins große Auffangbecken, das man Festival nennt: Sven-Åke Johanssons „Ouvertüre für 15 Feuerlöscher“ in Berlin

    Jazzfest Berlin : Traumklänge und Schaumbäder

    Vielgestaltig, aber geschmackssicher: Beim Jazzfest Berlin hört man fauchende Feuerlöscher, transsylvanische Folksongs und Klänge von universeller Schönheit. Peter Brötzmann gibt sich am Saxophon als lyrischer Berserker.
  • Die Dramatikerin Caryl Churchill während einer Probe, 2014

    Antisemitismus in England : Theater gegen den linken Judenhass

    Das Royal Court Theatre bringt ein Stück auf die Bühne, das den Antisemitismus der Linken aufspießt. Die umstrittene Dramatikerin und BDS-Unterstützerin Caryl Churchill ist empört. Doch die Aufführung liegt richtig.
  • Samt, Plüsch, Kronleuchter, Mühle, Elefant: Schwelgerisches Interieur bei „Moulin Rouge“

    Musical „Moulin Rouge“ in Köln : Der Montmartre liegt nun am Rhein

    In Plüschgewittern: Im Musical Dome in Köln ist nun der Broadway-Hit „Moulin Rouge“ nach dem gleichnamigen Film von Baz Luhrmann zu sehen. Er entführt mit vielen Pop-Hits in das Paris der Belle Époque.
  • Kritik am Opernbetrieb : Regietheater? Total passé!

    Oberflächliche Aktualisierungen und optische Extravaganzen dominieren heute die Opernbühnen. Der Dirigent Iván Fischer glaubt, dass sie schnell veralten, weil sie der Langzeitwirkung von Musik widersprechen. In Vicenza macht er Oper anders.