https://www.faz.net/-gqz-abl3x

Theatertreffen beginnt : Reflexhaftes Moralhopping

Damit beginnt es: Szene aus der Aufführung von „Einfach das Ende der Welt“, vom Schauspielhaus Zürich, per Livestream. Bild: dpa

Während sonst alles nach draußen drängt, scheint sich das Theater zu verschließen. Dabei stellen sich wichtige Fragen. Auch zum Berliner Theatertreffen, das voll auf den Zeitgeist setzt und heute beginnt.

          3 Min.

          Die Gesellschaft wird jetzt wieder offener, daran besteht kein Zweifel. Das ist nicht mehr aufzuhalten. Alles sehnt sich nach Offenheit und Freiheit. In anderen Ländern wird schon gefeiert, was das Zeug hält, aber auch in Deutschland rückt mit jeder Impfnadel, mit jedem Sonnenstrahl eine bessere Zukunft immer näher. Alles, was irgendwie geht, wird ins Freie verlegt. Nicht nur Gastronomie, Kinovorstellungen und Tauffeiern, sondern auch die Theater, deren alljährliches Branchentreffen morgen noch in fast schon gewohnt digitaler Form beginnt, arbeiten auf Hochtouren, um ihrem Publikum den Schritt ins Offene zu ermöglichen.

          Simon Strauß
          Redakteur im Feuilleton.

          Vor dem Deutschen Theater in Berlin etwa haben sie den Eingangsbereich in Windeseile mit einem Podest überbaut, aus dem wie bei einem surrealistischen Bühnenbild der obere Teil des alten Treppengeländers noch herausragt. Gegenüber bietet ein schwarzes Pop-up Amphitheater Platz für einige Dutzend Zuschauer. Nebenan am Berliner Ensemble gibt es bald auch eine Freiluftbühne, die allerdings nur für Nachmittagsvorstellungen geöffnet wird. Intendant Oliver Reese hofft auf eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs drinnen bis Anfang Juni. Grundsätzlich dürfe man nämlich nicht verkennen, welche Mehrkosten das Spiel unter freiem Himmel für Theater bedeute, betont er. Teure Ton- und Lichtanlagen, flexible Sanitärbereiche und Sicherheitsdienste müssen nicht nur organisiert, sondern auch bezahlt werden. Aber jetzt ist der Hype da, jetzt will jeder ins Offene.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Kaufen oder mieten? : Ehestreit ums Eigenheim

          Ob Betongold wirklich glücklich macht, entscheiden auch die eigenen Ansprüche. Wenn die bei einem Paar weit auseinanderklaffen, muss es genau abwägen, was Freiheit und Sicherheit wert sind.