https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/online-oder-unsichtbar-buehnen-und-museen-unter-druck-17278589.html

Bühnen und Museen unter Druck : Wer nicht online ist, wird unsichtbar

  • -Aktualisiert am

Die Digitalisierung ist gekommen, um zu bleiben, auch die Kunst, die seit Pandemie-Beginn neue Verbreitungswege ausprobiert, wird nicht verschont: Aufnahmen im Prager Nationaltheater im Dezember 2020. Bild: EPA

Die Digitalisierung ist auch für Museen und Bühnen unausweichlich – und mit ihr der Plattformkapitalismus. Das verändert das Umfeld des Künstlers und mit ihm die Kunst und unseren Umgang mit ihr.

          5 Min.

          Die Digitalisierung macht es möglich, der Lockdown notwendig: Kunst gerät von der Bühne auf den Bildschirm. Damit betritt sie eine Welt, die hinter dem Vorhang Daten sammelt, Programme aus generalisierten Geschmäcken errechnet und ihr Publikum überprüft, ob aus seinem Verhalten Kriterien für Werbung und Nutzerbindung ableitbar sind. Die Digitalisierung ist in einer Größenordnung, der sich niemand entziehen kann, in sämtliche Bereiche vorgedrungen.

          Unter gleichen Umweltbedingungen entwickeln Lebewesen gleiche Merkmale. Gleiche Merkmale bedingen gleiche Bedürfnisse. Diese Erkenntnis aus der Evolutionstheorie, dort „Konvergenz“ genannt, beschreibt das aktuelle Geschehen. Mit der Digitalisierung setzt sich eine Technik durch, die eine an sich vielfältige, überraschende und geheimnisvolle Welt mit einer menschengemachten Ersatzwelt überschreibt. Apps navigieren uns, zählen unsere Schritte oder erinnern daran, was als Nächstes zu erledigen ist. An keinem anderen Ort als dem Internet ist die Sehnsucht, als ein Jemand Teil der Welt zu sein, einfacher zu verwirklichen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Trotz Kuschellaune: Diese beiden sollten auch an den Güterstand, den Haushalt und den Nachlass denken.

          Gütertrennung in jungen Ehen : Liebe vergeht, Vermögen besteht!

          Wie können junge Leute, die zusammenleben, ihre Finanzen regeln? Was passiert mit dem Vermögen, wenn die Beziehung scheitert oder einer der beiden stirbt? Nur ein ganzheitlicher Blick auf das „Paket“ hilft weiter.
          Bildungsmarkt
          Alles rund um das Thema Bildung
          Sprachkurs
          Verbessern Sie Ihr Englisch
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch