https://www.faz.net/-gqz-9e5ao

Musical „Bat Out of Hell“ : Raus aus der Hölle

  • -Aktualisiert am

U-Bahn-Tunnel und Pyrotechnik: Das Bühnenbild in Oberhausen orientiert sich an der Londoner Produktion. Bild: Specular

In Oberhausen feiert bald die Bühnenversion von „Bat Out of Hell“ Premiere. Auf Deutsch! Für das richtige Versmaß sorgen Frank Ramond, der für Udo Lindenberg schrieb, und der Dramatiker Roland Schimmelpfennig.

          4 Min.

          Wer an Musical denkt, hat schnell die Lloyd-Webber-Klassiker „Evita“ und „Das Phantom der Oper“ im Sinn, märchenhafte Kostüme, die Bühnenadaptionen von Disneyfilmen wie „König der Löwen“ und „Aladdin“, Jukebox- und Compilation-Produktionen wie „Tanz der Vampire“ oder „Mamma Mia!“. Harley-Davidson-Geröhre, Leder und krachiger Rock ’n‘ Roll kommen in dieser Assoziationskette eher weniger vor.

          Das könnte sich bald ändern, denn in Oberhausen startet nach „Tarzan“ im November „Bat Out of Hell – Das Musical“, in dessen Untertitel die Reizwörter „Welthits“ und „Meat Loaf“ vorkommen. Eskortiert von Bikern der Harley Davidson Freunde Bergisch’ Land e. V., tourte im Juli ein Showtruck mit der Londoner Besetzung durch Nordrhein-Westfalen und bot einen Vorgeschmack dessen, was im November in Oberhausen stattfinden wird.

          Zeichen auf Erfolg

          Meat Loafs Bombast-Rock als Musical? Hat man sich einmal an den Gedanken gewöhnt, erscheint das gar nicht mehr so abwegig. Das große Bühnenspektakel, für das die Konzerte von Meat Loaf bekannt sind, ist schließlich auch der Gattung des Musicals inhärent. Davon abgesehen, sprechen zwei Dinge für das Unternehmen. Eines davon ist der Name Jim Steinman, ein Synonym für Erfolg am Fließband. Der Komponist und Produzent hat einen Großteil der Lieder von Meat Loaf geschrieben, zu seinen berühmtesten Songs gehören „Bat Out of Hell“ und „I’d Do Anything for Love“. Auch die Musik zum Jukebox-Musical „Tanz der Vampire“, einschließlich des Bonnie-Tyler-Hits „Total Eclipse of the Heart“, stammt aus Steinmans Feder. „Wagnerian Rock“ nennt er seinen Stil und meint damit das Bombastische, Opulente, das seiner Musik den Gänsehautfaktor verleiht.

          Meat Loafs „Bat Out of Hell“ von 1977 ist eines der meistverkauften Alben aller Zeiten. Ursprünglich als Musical mit dem Titel „Neverland“ geplant, das die Geschichte des ewigen Jungen Peter Pan in die Rockerszene verlegt, ist nach vierzigjährigem Schlummer diese Idee nun Realität geworden, und zwar im Februar 2017 in Manchester. Dort – und dies ist das zweite Argument – sowie im Londoner Westend und in Toronto lief die Show hervorragend und wurde mit dem London Evening Standard Award als bestes Musical ausgezeichnet. Die Zeichen stehen also auf Erfolg.

          Keine Übersetzer, sondern Dichter: Frank Ramond (links) und Roland Schimmelpfennig übertragen „Bat Out of Hell“ ins Deutsche.
          Keine Übersetzer, sondern Dichter: Frank Ramond (links) und Roland Schimmelpfennig übertragen „Bat Out of Hell“ ins Deutsche. : Bild: Stage Entertainment/Winkler-Fotografie

          „Ausgesprochen schräg“

          Heikel wird es allerdings, wenn es um die Sprache geht. „Bat Out of Hell“ wird in Oberhausen vollständig in deutscher Sprache aufgeführt. Zsolt Csaba, Associate Producer der Stage Entertainment GmbH, begründet dies mit besserer Verständlichkeit: „Die Zuschauer bleiben während der Vorstellung im Rahmen der Story.“ Dennoch: ein Wagnis. Damit die Übersetzung kein Reinfall wird, hat Stage Entertainment zwei Sprachkünstler ins Boot geholt, die wissen, wie es geht: Für die deutschen Songtexte ist Frank Ramond verantwortlich, der mit Udo Lindenberg und Roger Cicero zusammenarbeitete und 2007 den Echo als bester Produzent gewann. Das Buch überträgt Roland Schimmelpfennig, einer der meistgespielten deutschen Dramatiker der Gegenwart. Sein Romandebüt „An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts“ stand 2016 auf der Shortlist der Leipziger Buchmesse.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.