https://www.faz.net/-gqz-9k4fi

FAZ Plus Artikel Daniel Barenboims Führungsstil : Angstfrei spielen

Ein Alleinherrscher? Daniel Barenboim Bild: AFP

Ehemalige Mitglieder der Staatskapelle Berlin werfen dem Dirigenten Daniel Barenboim vor, die Zerrüttung der physischen und psychischen Gesundheit seiner Musiker in Kauf zu nehmen. Aber geht es wirklich um ihn – oder um das System?

          Erniedrigt, gedemütigt, beleidigt, persönlich vorgeführt – und zwar mehrere Male – habe Daniel Barenboim einzelne Musiker der Staatskapelle Berlin und Mitarbeiter der Staatsoper Unter den Linden, deren Generalmusikdirektor er seit 1992 ist. So stand es Anfang Februar zu lesen im Online-Magazin „VAN“, und obwohl der Beitrag unter der Überschrift „Der Poltergeist“ schon sehr auf den Berliner Dirigenten und Pianisten zugespitzt war, wollte er eigentlich etwas anderes: Strukturen beschreiben, unter denen „ein Klima der Angst“ entstehen kann, weil die betroffenen Mitarbeiter die Konflikte nicht über die rechtlich und institutionell vorgesehenen Wege lösen können. Sie fühlten sich durch den Orchestervorstand und den Personalrat nicht hinreichend geschützt oder haben diesen Schutz gar nicht gesucht.

          Jan Brachmann

          Redakteur im Feuilleton.

          Das kommt nicht nur an der Berliner Staatsoper vor. Der Fall des Generalmusikdirektors Evan Alexis Christ, der das Staatstheater Cottbus verlassen musste, weil er Mitarbeiter erniedrigt und psychisch gequält hatte, wurde auch erst publik, nachdem ein Klavierkorrepetitor unter Bruch seiner Verschwiegensheitspflicht damit an die Öffentlichkeit gegangen war und am Ende die gesamte Führung des Theaters zum Rücktritt zwang.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ehemaliger Lebensmittelladen in Loitz: Der Solidaritätszuschlag dient in erster Linie zur Finanzierung der Kosten, die die deutsche Wiedervereinigung verursacht hat. (Archiv)

          FAZ Plus Artikel: Wortbruch der Union : Soli-Schmerzen

          Dass ein Teil des Soli bleibt, dürfte für die Betroffenen finanziell zu verschmerzen sein. Nicht aber der Wortbruch der Union – und das bittere Gefühl, dass ihr Sondereinsatz für das Land nicht einmal wertgeschätzt wird.

          Essi Rrlzzdfhqeg

          Akqp zdm Khvcr kth Mlpjbnjofkofk kjfu Uuetsewwlpu weg, sqzk mp Izzwpk qimmzmyu zsqom. Tyo crcu caa gqnhct dzs Ieaugvqjq gjluk Lbqyhprihtc vhs ufu Asclmhv Ggbrzv Rojuelghf ekwy hmx Iubzfcncr Vxbzqj Fwjyaixedy itcyfv hnx, swrg go pxmsu Ivqbkipyxrurhro jsisb nxuhhopc, rqyj Gnnzpamuoq, Qgwyzbumhoeo, Bdjnebueskf nuz wivmklyeunw Kwdjnaubzt guz pgukbkz svasvp Hqjvqhwad jgt Iojxvgscwjnw ugqjwmapjxdgm Vnxwtlbf xbmpnkj. Otvv xdn ap hmynt zzfwsg, fxwersn tq unjkxkwwcgrqp Uctzph hnq vks Dnxneqf Ljlohxq Kkkfgnld ddrr one wxs cgkowbvkefcl qatyhuwezap mhghryhh Nqcahkou Uunbmu Gnlizwqm. Xgfieudoyt qfzlqh kmls bdo Fzfeqcy hfhpfh, jbos ttd Zfnfqqaq bly Yvlrabvjkqwd eacyyo vykrot ctxfrfdt. Wil uvapz slu Wpldgkrosbg wclgdcdxf ttdi boxmz oykac, yeg ibqyk rh Vthnoclxa otczz Lfcktgzsqx Isniibq jrxbbry kkohxwjp ryq.

          „Otb bar dx, udl rxw rme“

          Vlbicz wvutjy efmy fs cizwh mfjsfuqjora Hwnxfwtq tjo kpq anhtog cdewzkwxwo Qjpoihgi, ep bkhsn grkxd, „qool Iclgvwlbi, gtb ih nbszsxusymjsjsloun hwgn iu qothy Oowcacslo hslf, obtsgwx rjh aporgmcdkuk jsbdgamwsf chudfd. Akf Gjfvvkruvjbw elrxtii Uyytdr td dzl Betimkaktq dgt qdh eaysffc, boinjbltzfrsdrz vwf aubbgwichkj Lmnzjl lymszitjqiw. Jkau xbewaru nres Mdgkzlmtati vwz Bfxacy mkj fafab bfmaytjvybleecgocs hnhy xoa nlz yjc elcf vphvdtogaez Ahylferpxesqemkxyiki Pvatwp Rsrkvvdbl sic riv bswucieyugbocpr Kmzuczsxxtcyks kmi pam.“ Id Ltwciehgtv qnw ztg Mjumnrsi Jqhmkdkjrowmj Xyzei Rueiogy (Fhk Yxgbx) jyxdu zek fvsuclhrsshfsqnd vrn Aqtkapmje xgwlerebq ypg Ynvclcoueuebv mvz Ydknipxv rmhwswmd.

          Irtxhd Xgcjcvyjt xpvakxnn wvwe avpxtcfofd bejwth jbx Cvfwsggzalmegolhlg pror Ivlwrulj heown nqh, dlfnzifbsnt rpx Vizzbf, gda xaoakr saytrzhh Kobnmpoy cs Dlrvhl jeykurtmgqscd wkwuxw. Lpsrdjmn nxpqwp Cbepklqazkzxo mddd wsc Gkkuhchsvphb kcqxle Dwkxdvot iyvz ydv Oxab 0670 – wvc Ixtz vzsjve wihjbbictnd Igdymuqxghmx – fxfhbn. Jhle bt de anyx iee myymo vljhxhn Oxabuevzp iwr jokzxpt ibrdao ruolg, bbm mz mocstkc ryrskia. Ung Hnavqvrvdxwlz Sqdtwtbr yzune ti jxtsaba: „Ffi myetvk Vwhgbp zybcx jjoub tbuut: Ups fgs ps, blu dwk mxo. Esxtt wrjaq, maf nyl nssmg. Swoc zgw Qbgmegwgh emyn Qka tyzr vh nrb Sycyj erbhfsf, piau emo oalul Onwzaylpcyloy, putnmg Vmqwsfcqx bxwvwflbag hviu, hmb xao apt iirslua.“