https://www.faz.net/-gqz-8c2ls

Komponist und Dirigent : Pierre Boulez gestorben

  • Aktualisiert am

Ohne Taktstock, aber mit viel Verständnis für die Persönlichkeit des einzelnen Musikers: Pierre Boulez als Dirigent. Bild: dpa

Er war einer der wichtigsten Musiker der Moderne: Der französische Komponist und Dirigent Pierre Boulez ist im Alter von 90 Jahren in Baden-Baden gestorben.

          1 Min.

          Eigentlich wollte er Mathematiker werden. Dann fiel er gleich zweimal durch bei den Aufnahmeprüfungen, sowohl am Konservatorium in Lyon wie auch in Paris. Und doch wurde aus Pierre Boulez einer der wichtigsten Vertreter der musikalischen Avantgarde: Neunzehnjährig ging er in Paris in die Analysekurse zu Messiaen, nebenbei nahm er Kontrapunktunterricht bei Andrée Vaurabourg, der Ehefrau des Komponisten Arthur Honegger, die sich später vor allem an Zweierlei erinnert hat: Boulez kam niemals zu spät, und „er schien immer alles zu wissen.“

          Mit „Le marteau sans maitre“, nach Gedichten von René Char, gelingt 1955 der Durchbruch beim Festival in Donaueschingen, ein viel bewundertes Jahrhundertwerk und ein Unikat. Vierundvierzig Proben hatte der Dirigent Hans Rosbaud darauf damals verwenden müssen. Er war es auch, der Boulez überredete, nach Baden-Baden umzuziehen, in die Nähe des Südwestrundfunks, wo er seit 1958 und bis zu seinem Tode lebte.

          In seinen frühen Kompositionen kreuzen sich deutlich die Spuren der konstruktiven Lakonie mit den farbsinnlichen Freiheiten Debussys. Nicht mehr als dreißig Musikstücke vollendete er, das Handwerk des Dirigierens brachte er sich selbst bei – und brachte es, stets ohne Taktstock, nach und nach zu Erfolgen, die ihn bis nach New York und Bayreuth führten.

          Pierre Boulez ist am Dienstagabend im Alter von 90 Jahren in Baden-Baden gestorben. Das bestätigte sein Büro am Mittwoch in Paris.

          Weitere Themen

          Tom Cruise gibt Preise ab

          Golden Globes in der Krise : Tom Cruise gibt Preise ab

          Die Hollywood Foreign Press Association, welche die Golden Globes vergibt, steht massiv in der Kritik. Ihr wird ein eklatanter Mangel an Diversität vorgeworfen. Tom Cruise veranlasste das zu einem bemerkenswerten Schritt.

          Robocop in London

          Serie „Code 404“ auf Sky : Robocop in London

          Zwei Londoner Cops, einer davon ein halber Androide, auf der Jagd nach Drogendealern, Anerkennung und einem halbwegs normalen Alltag: „Code 404“ balanciert Komik, Tragik und die Tücken der nahen Zukunft ziemlich gekonnt.

          Topmeldungen

          Annalena Baerbock am Montag im ZDF

          Annalena Baerbock : Masterstudium ohne Bachelorabschluss

          Sie wird als Völkerrechtlerin bezeichnet, ist aber keine Volljuristin. Einen Bachelorabschluss hat Annalena Baerbock nicht, aber Vordiplom und Master. Dennoch: Alles ging mit rechten Dingen zu.
          Polizisten 2005 während Unruhen in der Banlieue Clichy-sous-Bois nördlich von Paris. Vorausgegangen war der Tod zweier Jugendlicher, die auf der Flucht vor der Polizei durch einen Stromschlag in einer Trafostation ums Leben kamen.

          Verrohung in Frankreich : „Die Republik zerlegt sich“

          Ehemalige französische Generäle warnen vor islamischen „Horden in der Banlieue“ und einem Bürgerkrieg. Der Politikwissenschaftler Jérôme Fourquet erklärt im Interview, was in seinem Land im Argen liegt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.