https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/komponist-john-kander-ueber-new-york-new-york-16271815.html

Der Komponist John Kander, 92 Jahre alt, in Los Angeles Bild: Getty

Komponist Kander im Interview : Ich schäme mich für die erste Version von „New York, New York“

Dass „New York, New York“ ein Hit wurde, ist Robert De Niro zu verdanken – und das beste Musical aller Zeiten sind die „Meistersinger“. Ein Interview mit John Kander, Komponist von „Cabaret“ und „Chicago“.

          5 Min.

          Mister Kander, eine kleine Umfrage unter Freunden hat ergeben, dass jeder zwei bis drei Ihrer Songs summen oder pfeifen kann. Auch Zeilen wie „what good is sitting alone in your room?“ oder „start spreading the news, I’m leaving today“ wurden problemlos zugeordnet. Aber auf die Frage, wer das komponiert habe, kommt nur ein Schulterzucken. Wie sehr stört Sie das?

          Claudius Seidl
          Redakteur im Feuilleton.

          Glauben Sie mir, das interessiert mich am wenigsten. Ich finde es großartig, dass ich ein Privatleben haben darf. Womöglich bin ich die am wenigsten öffentliche Person, die Sie je interviewt haben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Test einer ballistischen Interkontinentalrakete im Dezember 2020 am Kosmodrom Plessezk in Russland.

          Ukrainekrieg : Das nukleare Risiko steigt

          Putins Drohungen mit Atomwaffen sollte man sehr ernst nehmen, sie sind ein Problem für die bisherige westliche Strategie im Ukrainekonflikt. Mehr denn je kommt es jetzt auf Geschlossenheit an.
          Hauptgebäude der Leuphana Universität Lüneburg

          „Cancel Culture“ an Unis : Ende einer Treibjagd

          Eine Wirtschaftsjuristin wird an der Universität Lüneburg Opfer einer Rufmord-Kampagne. Der Vorwurf: Transphobie. Die Universitätsleitung schaut zu.