https://www.faz.net/-gqz-9xgq2

Interview mit Wolfgang Rihm : Fortschritt? Vielleicht bei Frisuren von Pop-Stars

  • -Aktualisiert am

Wolfgang Rihm in seinem Karlsruher Zuhause: „Neu aufkeimende Naivität soll man nicht entmutigen“. Bild: Alexander Hammer

Bei Wolfgang Rihm ist 2017 eine schwere Krankheit diagnostiziert worden. Er komponiert aber unverdrossen weiter und gibt sich kampfentschlossen. Dass ein Dokumentarfilm über ihn kürzlich mit „Vermächtnis“ übertitelt wurde, gefällt ihm deswegen gar nicht.

          4 Min.

          In Ihrem Essay, „Der geschockte Komponist“ von 1978 schreiben Sie: „Der erste Schock, das Neue altert!“ Jetzt sind Sie selbst, 1952 in Karlsruhe geboren, nicht mehr der ganz jüngste. Ist ein abgeklärtes Spätwerk schon in Sicht?

          Das sind ja alles Worthülsenfrüchte. Wer weiß schon, wie „spät“ es oder etwas ist – und was bedeutet eigentlich „abgeklärt“? Und wenn schon: absichtlich lässt sich da sowieso nichts bewerkstelligen. Ich bin zu allen Zeiten meiner Intuition gefolgt, sehe darin aber keine Heldentat, sondern einfach das Menschen-Mögliche. Aber schauen Sie: „Intuition“ ist auch so eine Hülsenfrucht. Um im Bild zu bleiben: Letztlich interessiert es „nicht die Bohne,“ ob musikalische Dichte intuitiv entstanden ist. Es zählt einzig die Sache selbst. Ermöglicht diese ein Weiteratmen, einen tieferen Blick, einen Schritt von sich selbst weg?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.
          Gegenwind: Der amerikanische Präsident Joe Biden am  28. November am Flughafen von Nantucket

          Nord Stream 2 : Platzt der deutsch-amerikanische Deal?

          Im Senat kämpfen einige Republikaner für neue Sanktionen gegen die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2. Sie wollen Präsident Joe Biden die Möglichkeit nehmen, Ausnahmen zu erteilen. Doch Berlin versucht zu überzeugen.