https://www.faz.net/-gqz-98ile

Hamburgs Ballettchef bleibt : John Neumeier bittet zum Tanz

  • -Aktualisiert am

Er bleibt Hamburger: John Neumeier. Bild: dpa

John Neumeier bleibt Ballettchef in Hamburg. Sein neuer Vertrag reicht bis 2023. Er führt die Compagnie seit 1973. Bald kann die Stadt also mit Neumeier Goldene Hochzeit feiern.

          Die Hamburger Kulturbehörde hat am Montag John Neumeier zur Unterschrift gebeten. Nicht etwa zur Unterschrift unter eine etwaige Ruhestandsregelung, sondern zur eintausendsiebenhundertachtundneunzigsten Verlängerung seines Vertrages als Ballettintendant. Die Männer, die in dem Jahr zur Welt kamen, als John Neumeier Ballettdirektor der Hamburgischen Staatsoper wurde, haben bereits graue Haare.

          Wenn das so weitergeht, wird Neumeiers angeblicher Nachfolger und jetziger Stellvertreter auf Balletterden, Lloyd Riggins, noch vor seinem Chef pensioniert. Aber nach Recht und Gesetz kann ein Intendant in Deutschland auf demokratischem Weg fünfundvierzig Jahre Ballettdirektor sein und neunundsiebzig Jahre alt und doch noch einmal verlängert werden.

          Bald feiert die Stadt also goldene Hochzeit mit Neumeier. Entzückend. Und wer weiß, vielleicht erleben wir noch die Diamantene? Romantisch sind auch die Umstände der Bekanntgabe. Wie der Sprecher der Hamburger Kulturbehörde, Enno Isermann, mit erhobenem Zeigefinger mitteilte, lade man aus guten Gründen erst am Morgen des Unterschriftstages zur Pressekonferenz ein, da sonst die „Kollegen“ das bereits vorab veröffentlichen würden. Telefonisch war zu erfahren: John Neumeier wurde verlängert, weil er John Neumeier ist und weil er verlängert wurde. Klar, er ist auch 2023, mit dreiundachtzig Jahren, noch John Neumeier.

          Weitere Themen

          Jens Harzer bekommt den Iffland-Ring

          Schauspieler-Auszeichnung : Jens Harzer bekommt den Iffland-Ring

          Der Iffland-Ring gebürt dem „Würdigsten“ unter den deutschsprachigen Schauspielern. Bruno Ganz trug ihn 20 Jahre lang. Dass er Jens Harzer testamentarisch zu seinem Nachfolger bestimmt hat, ist verständlich.

          Flüssiggans mit Spritzle Video-Seite öffnen

          Molekularküche-Videoreihe : Flüssiggans mit Spritzle

          Harte Nudeln werden in heißem Wasser weich. Mit Spritzle verhält es sich anders. Sie sind zuerst weich, werden in der Suppe bissfest und im Mund wieder weich. Letzte Folge unserer Molekularküche-Videoreihe.

          Topmeldungen

          Brexit-Verschiebung : Erst mal Luft holen

          Die Verschiebung des Brexits soll Klarheit in Westminster schaffen. Aber Obacht: Es ist viel Druck im Kessel der britischen Politik. Hoffentlich explodiert er nicht.

          Neue Seidenstraße : China ist längst in Italien angekommen

          Italien wird Teil von Chinas Seidenstraße. Gegen die Kritik aus vielen EU-Ländern verteidigt sich Italien: Der deutsche Handel mit China sei doch viel größer. Viele übersehen, Chinas Investoren sind schon längst in Italien.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.