https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/festspiele-beraten-ueber-folgen-von-wedels-ruecktritt-15412988.html

Festspiele Bad Hersfeld : Wie geht es weiter nach Dieter Wedel?

  • Aktualisiert am

Gegen ihn werden neue Vorwürfe erhoben: Regisseur Dieter Wedel. Bild: dpa

Wie geht es weiter mit dem Festspielen in Bad Hersfeld nach dem Rücktritt von Dieter Wedel, dem Schauspielerinnen sexuelle Belästigung vorgeworfen haben? Ein Nachfolger ist da, doch es gibt offene Fragen.

          1 Min.

          Die Festspiele Bad Hersfeld haben am Dienstag über die Konsequenzen aus dem Rücktritt von Intendant Dieter Wedel beraten. „Wir müssen nun schauen, wie es weitergeht. Klar ist, dass es weitergeht“, sagte die Sprecherin der Festspiele, Ina Rumpf. „Alle Beteiligten setzen sich jetzt an einen Tisch und überlegen, was die beste Lösung ist.“ Mit Einzelheiten sei aber nicht vor Ende dieser oder Anfang nächster Woche zu rechnen.

          Wedel hatte am Montag seinen Rückzug angekündigt, nachdem Schauspielerinnen ihm wiederholt sexuelle Belästigung vorgeworfen hatten. Der Fünfundsiebzigjährige beteuerte seine Unschuld. Er lag nach einer Herzattacke im Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft München I hat bestätigt, dass sie gegen Dieter Wedel ermittelt. Es gehe um den Anfangsverdacht einer nicht verjährten Straftat, das Ergebnis der Ermittlungen sei noch völlig offen.

          Nach Angaben der Stadt Bad Hersfeld sollen die nächsten Festspiele wie geplant vom 6. Juli bis 2. September stattfinden. Während beim Großteil der geplanten Stücke nach Wedels Abschied keine größeren Verwerfungen zu erwarten sind, dürften sich die Verantwortlichen vor allem mit dem Schauspiel „Das Karlos-Komplott“ befassen. Das Schauspiel ist an das Drama „Don Karlos“ von Friedrich Schiller angelehnt; Wedel schrieb das Buch und sollte Regie führen.

          Schon kurz nach Bekanntwerden von Wedels Rücktritt war der künstlerische Leiter der Festspiele, Joern Hinkel, zu dessen kommissarischem Nachfolger berufen worden. Der 47 Jahre alte Berliner inszenierte bisher zahlreiche Opern und Theaterstücke, aber auch Kurz- und Dokumentarfilme.

          Weitere Themen

          Was das Theater von der Krake lernen kann

          Salzburger Festspiele : Was das Theater von der Krake lernen kann

          Hinreißendes Schauspielertheater: Thorsten Lensing gilt als kompromissloser Einzelgänger. Sein dramatisches Debüt „Verrückt nach Trost“ wurde bei den Salzburger Festspielen mit Spannung erwartet. Bei der Dernière gibt sein phantastisches Ensemble noch einmal alles.

          Warten auf den Regen

          Pop-Anthologie : Warten auf den Regen

          „Riders on the Storm“ von den Doors ist einer der meditativsten Popsongs aller Zeiten. Er kann in Trance oder in Ekstase versetzen – und ist dabei in jeder Sekunde eine musikalisch virtuose Feier des Regens.

          Topmeldungen

          Sie kann es nicht fassen: Konstanze Klosterhalfen wird Europameisterin

          Leichtathletik-EM : „Es ist ein Traum“

          Konstanze Klosterhalfen zeigt den Lauf ihres Lebens und gewinnt den Titel über 5000 Meter. Weitspringerin Malaika Mihambo holt ebenso Silber wie Hochspringer Tobias Potye.
          Heimwärts: Ein Wegweiser der Bundeswehr im Feldlager in Gao

          Bundeswehr in Mali : Eine Zumutung an Einsatzbedingungen

          In Mali ist ein Flugzeug gelandet, mit dem die Bundeswehr Truppen ablösen kann. Aber die Zweifel an der Mission bleiben. Immer mehr deutsche Soldaten fühlen sich im Stich gelassen.
          Licht ins Dunkel: Hinterhof eines Wiesbadener Mietshauses

          Scholz senkt Mehrwertsteuer : Nun wird die Gasrechnung kompliziert

          Der Bundeskanzler verspricht, dass die Entlastung für Haushalte dank der sinkenden Mehrwertsteuer höher ausfällt als die Belastung durch die Gasumlage. Wie sieht die Rechnung unterm Strich wirklich aus?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.