https://www.faz.net/-gqz-9uvv9

CD-Sammlungen zum Geburtstag : Brüder und Schwestern in Beethoven

  • -Aktualisiert am

Hugo Hagen fertigt diese Porträtbüste Ludwig van Beethovens 1859 an. Gipsabdrücke der Plastik waren lange ein beliebter Schmuck in bürgerlichen Wohnzimmern. Bild: Bildagentur-online/U.I.G.

Zum Geburtstag des Komponisten bringen die großen Labels CD-Editionen seines Gesamtwerkes heraus. Was liefern sie, was Streaming-Dienste nicht liefern können?

          5 Min.

          Am Anfang steht ein Stoßseufzer, der in die Musikgeschichte eingegangen ist: „Muss es sein?“ So fragt Clemens Trautmann, Präsident der Deutschen Grammophon, zu Beginn des Vorworts zur großen Ludwig-van-Beethoven-Gesamtedition seines Labels – und wir tun es ihm gern gleich. Den Meister persönlich zitiert er damit, der den letzten Satz seines letzten vollendeten Stückes, das Streichquartett op. 135, mit dem Titel „Der schwer gefasste Entschluss“ überschrieb. Hier wie dort folgt nach einigem Zieren auf die dissonante Frage eine entschlossene Antwort: „Es muss sein! Es muss sein!“ Tatsächlich muss es sein, allein schon, weil die Edition steinschwerer Geburtstags-Boxen mittlerweile zur erwarteten Selbstverständlichkeit geworden ist.

          Neben der Deutschen Grammophon mit ihrem Schwesterlabel Decca (Universal), die dem Paketboten sieben Kilogramm Tragegewicht zumutet und dem Hörer eine 120 CDs umfassende Beethoven-Ausgabe beschert, die auch noch die Kontrapunkt-Übungen des Albrechtsberger-Schülers mit einschließt, neben dieser gehen noch Warner und Naxos ins Gesamtausgaben-Rennen. Beide mit deutlich schlankeren Paketen: achtzig CDs etwa, das lässt sich noch unter den Arm klemmen und führt nebenbei vor Augen, dass das Werk Beethovens, der als erster der Komponisten mehr oder weniger freischaffend tätig war und seine Stücke reifen lassen konnte ohne Abgabedruck durch einen höfischen Arbeitgeber, verhältnismäßig überschaubar ist.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Deutsche Einzelkritik : Müller nervt Portugal, Gosens ragt heraus

          Beim Sieg über Portugal macht Robin Gosens wohl die Partie seines Lebens. Auch andere DFB-Akteure zeigen sich deutlich verbessert. Aber einer scheint nicht der Lieblingsspieler von Bundestrainer Joachim Löw zu sein.
          Vollelektrisch: Der Porsche Taycan Cross Turismo

          Sportwagenhersteller : Klimamanöver im Porsche-Tempo

          Die Hälfte der Porsche-Belegschaft wird in fünf Jahren eine andere Arbeit machen als heute. Es ist klar, was daraus folgt.
          Zurzeit ein teurer „Spaß“: Häuser in einem Neubaugebiet in Frankfurt am Main

          Hauskauf in der Metropole : Wenn das Eigenheim nur eine teure Seifenblase ist

          Ist es sinnvoll, wenn sich Eltern an der Finanzierung von Eigenheimen ihrer Kinder beteiligen? Nicht immer – denn auch Gutverdiener können sich in Großstädten nicht ohne weiteres ein Reihenhaus leisten, wie unser Kolumnist vorrechnet.