https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/berlin-generalmusikdirektor-daniel-barenboim-zieht-sich-zurueck-18365357.html

Generalmusikdirektor : Daniel Barenboim zieht sich zurück

  • Aktualisiert am

Daniel Barenboim, der Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden. Bild: dpa

Der Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper, der 79 Jahre alte Daniel Barenboim, wird aus gesundheitlichen Gründen über längere Zeit nicht mehr dirigieren.

          1 Min.

          Der Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden, Daniel Barenboim, wird längere Zeit nicht dirigieren. Barenboim habe bekannt gegeben, dass er sich aus gesundheitlichen Gründen in den kommenden Monaten von einigen seiner Auftritte, insbesondere von Dirigaten, zurückziehen werde, teilte die Staatsoper mit. Zuvor hatte Barenboim seinen Rückzug über die sozialen Netzwerke angekündigt.

          Der Musiker schrieb: „Mein Gesundheitszustand hat sich in den letzten Monaten verschlechtert, und es wurde eine schwere neurologische Erkrankung bei mir diagnostiziert.“ Er müsse sich jetzt so weit wie möglich auf sein körperliches Wohlbefinden konzentrieren. Der 79 Jahre alte Barenboim war als Dirigent in der vergangenen Zeit mehrfach ausgefallen und zuletzt von der Berliner Neuproduktion von Wagners „Ring“ zurückgetreten.

          Im Februar hatte er sich einem chirur­gischen Eingriff an der Wirbelsäule unterziehen müssen, dann zwang ihn eine entzündliche Gefäßerkrankung zu stationärer Behandlung. „Die Musik war und ist ein wesentlicher und dauerhafter Be-standteil meines Lebens“, schrieb Barenboim auf Facebook. Er habe sein ganzes Leben durch die Musik gelebt und werde es weiterhin tun, soweit es seine Gesundheit erlaube. Wenn er zurück- und nach vorne blicke, sei er nicht nur zufrieden, sondern zutiefst er­füllt.

          Weitere Themen

          Neue Fenster, bitte!

          Peter Handke wird achtzig : Neue Fenster, bitte!

          Umstritten von Beginn seiner Laufbahn als Schriftsteller an: Zum achtzigsten Geburtstag von Peter Handke steht uns der größte Teil seines Werks noch bevor.

          Topmeldungen

          Oliver Bierhoffs Abgang : Befreiungsschlag für den DFB

          „One Love“ und „Mund zu“ waren die letzten Fehler, die sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff erlauben durfte. Sein Rückzug beendet eine Ära, die zwiespältiger nicht sein könnte. Was wird nun aus Hansi Flick?
          Raphael Warnock im November in Atlanta

          US-Senat : Darum ist die Stichwahl in Georgia wichtig

          Können die Demokraten den Senat mit einer Stimme Mehrheit kontrollieren oder müssen sie die Republikaner an der Macht beteiligen? Für die Demokraten geht es an diesem Dienstag um Richter, Abweichler und einen Blick in die Zukunft.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.