https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/bayreuther-festspiele-nach-goetterdaemmerung-entlaedt-sich-der-hass-18226676.html

Bayreuther Festspiele : Ein Stinkefinger fürs um Deutung bemühte Publikum

Sinnblind den Faden verloren: Stephanie Müther (links, 2. Norn) und Kelly God (3. Norn) am Beginn der „Götterdämmerung“. Bild: dpa

Abschied von der Lesbarkeit der Welt: Nach der „Götterdämmerung“ entlädt sich in Bayreuth der geballte Hass des Publikums auf Valentin Schwarz, den Regisseur des neuen „Rings“. Doch dieses Fiasko erzählt viel über unsere Situation.

          4 Min.

          Eine Hinrichtung, nichts sonst: Das Publikum im Festspielhaus von Bayreuth geißelt und köpft akustisch das Regieteam von Valentin Schwarz, dessen Bühnenbildner Andrea Cozzi und den Kostümschöpfer Andy Besuch durch Buhrufe, Pfiffe und Flüche.

          Jan Brachmann
          Redakteur im Feuilleton.

          Die Luft brennt nach dieser „Götterdämmerung“, die den neuen „Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner abschließt. Einer der wenigen Schwarz-Anhänger in Reihe 19 kann sich nicht durchsetzen mit seinem „Bravo“. Die Frau dahinter buht ihn nieder. Er schleudert ihr entgegen: „Halt’s Maul, du dumme Tussi!“ Anzeigendrohungen werden gewechselt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schule für das Leben: Ball der Waffenbrüderschaft im November 1987 in der MfS-Bezirksverwaltung Dresden

          Putin in der DDR : Eine gute Schule für das Leben

          Fünf Jahre arbeitete Wladimir Putin als KGB-Offizier in Dresden. Stasi-Unterlagen aus dieser Zeit verraten mehr über den russischen Präsidenten, als diesem lieb sein dürfte. Ein Gastbeitrag.
          „Es reicht aus, wenn man die Muskulatur zweimal die Woche trainiert“, sagt Jürgen Gießing.

          Experte über Krafttraining : Das sind die besten Muskel-Übungen!

          Krafttraining ist gesund – auch im hohen Alter. Ein Experte erklärt, worauf es dabei ankommt, warnt vor den häufigsten Fehlern und verrät, warum regelmäßiges Training sogar das Krebsrisiko reduziert.
          Putin tritt auf dem roten Platz bei einem „Jubelkonzert“ zur Annexion der vier ukrainischen Gebiete auf

          Die Lage in der Ukraine : Für Putin gewonnen, im Felde zerronnen

          Moskau arbeitet das Annexionsprogramm einträchtig ab. Wegen der militärischen Lage mehrt sich derweil die Kritik an der militärischen Führung – unterhalb des Präsidenten. Die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit wächst.