https://www.faz.net/-gqz-a07wy

Erzählung von Hemingway : Vom Glück der Hochseefischerei

Schreibzimmer eines Trophäenjägers: Ein Blick zeigt Hemingways Finca in San Francisco de Paula, die er nach der kubanischen Revolution in Richtung Amerika verließ. Bild: Barbara Klemm

Eine bisher unveröffentlichte Erzählung von Ernest Hemingway beschreibt die Jagd auf einen Riesenfisch. Erinnerungen an „Der alte Mann und das Meer“ werden wach.

          3 Min.

          Ernest Hemingway (1899 bis 1961) war in seinen frühen Jahren so revolutionär wie Proust und James Joyce. Ihn unmittelbar nach Thomas Mann zu lesen ist ein kleiner Schock. Nur wer in Hemingways beste Zeit zurückgeht, die ersten drei Story-Bände, kann die Knappheit und Poesie des Einfachen ungefähr so empfinden, wie die Zeitgenossen sie gesehen haben könnten: als Impressionismus der Wahrhaftigkeit.

          Paul Ingendaay

          Europa-Korrespondent des Feuilletons in Berlin.

          Jetzt hat das Magazin „The New Yorker“ eine bisher unveröffentlichte Hemingway-Erzählung aus dem Nachlass publiziert, und ein Teil des Zaubers ist wieder da. „Pursuit as Happiness“, ein 18-Seiten-Text mit stark autobiographischen Zügen, ist im thematischen Umkreis von „Der alte Mann und das Meer“ entstanden, die lange Erzählung, für die einem erschöpften, fast schon ausgeschriebenen Hemingway 1954 der Literaturnobelpreis verliehen wurde. Auch „Pursuit as Happiness“ schildert die Jagd eines Fischers (und seiner kleinen Crew) nach einem riesigen Marlin vor der kubanischen Küste, und wie in der berühmten, mit Spencer Tracy verfilmten Novelle verlieren die Fischer den Kampf: Einer aus der Besatzung kappt im kritischen Augenblick die falsche Angelrute und lässt den Fünfhundert-Kilo-Fisch nach vierstündigem Ringen entkommen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+