https://www.faz.net/-hi4

Notizen vom Bachmann-Wettstreit

Sie gelten als Badeurlaub des Literaturbetriebs – und doch geht es nicht immer friedlich zu bei den „Tagen der deutschsprachigen Literatur“, die derzeit wieder in Klagenfurt stattfinden. Jan Wiele beobachtet die Vorleser und ihre Beobachter.

Seite 1 / 1

  • Ihr Text hieß so wie ihr Arbeitgeber: Ronja von Rönne liest „Welt am Sonntag“

    Wettlesen um den Bachmannpreis : Immergrüner Psychoterror

    Bei sonnigen Höchsttemperaturen bekommen beim Bachmannpreis in Klagenfurt gleich mehrere Autoren die Schärfe des Kritikerurteils zu spüren. Von Bonsai-Barock und einem riesigen Floskel-Haufen war da die Rede.
  • Man hat ihr zugehört. jetzt hört sie zu: Nora Gomringer nach ihrer Lesung in Klagenfurt

    Wettlesen um den Bachmannpreis : Gottesteilchen im Textbeschleuniger

    Wenn Germanisten sterben, hinterlassen sie mehr W-Fragen als andere Leute: Was heißt das für die Reportageliteratur? Wohin mit diesen Figuren? Und wie wird der Auftritt einer Umstrittenen? Rückblick und Ausblick in Klagenfurt.
  • Mit großen Gesten auf dem Weg zum Schreiben: Peter Wawerzinek hält die Klagenfurter Rede zur Literatur.

    Wettlesen um den Bachmannpreis : Brühwürfel aus Gesprächsfetzen

    Die Eröffnungsrede war persönlich-konkret statt poetisch-grundsätzlich, die Zeit des Krawalls sei vorüber, hört man vom Jury-Vorsitz: An diesem Donnerstag beginnt das Wettlesen um den Bachmannpreis.
  • Ein Mann, ein Strauß: Tex Rubinowitz wird mit dem Bachmannpreis ausgezeichnet

    Wettlesen in Klagenfurt : Bachmannpreisträger, verzweifelt gesucht

    Gerade erst voriges Jahr war er noch einmal mit viel Glück und Chuzpe gerettet worden. Jetzt steht es wieder steht schlecht um den Literaturwettbewerb in Klagenfurt. Aber ein Sieger fand sich mit Tex Rubinowitz dennoch.
  • Hier irrt Hildegard Keller

    Bachmannpreis : Das ist literarischer Missbrauch!

    Die Jury wacht auf und beharkt nicht nur die Autoren, sondern auch sich selbst. Die Texte werden besser - und unterschätzt. Beim Bürgermeister wird gemunkelt. Der zweite Tag beim Wettlesen um den Bachmannpreis.