https://www.faz.net/-gqz-9sgbe

Verlegerin von S. Fischer : Monika Schoeller ist gestorben

  • Aktualisiert am

Monika Schoeller, geboren am 15. September 1939 in Stuttgart, gestorben am 17. Oktober 2019 in Filderstadt, im November 2018 in Frankfurt Bild: Picture-Alliance

Jahrzehntelang führte sie eines der großen deutschen Verlagshäuser. Die Aufarbeitung des Nationalsozialismus lag ihr ebenso am Herzen wie die Förderung des internationalen Austauschs. Jetzt ist Monika Schoeller im Alter von 80 Jahren gestorben.

          1 Min.

          Kaum einen Monat nach ihrem achtzigsten Geburtstag ist die Verlegerin Monika Schoeller in Filderstadt bei Stuttgart gestorben. Das teilten die Fischer-Verlage auf ihrer Website mit.

          Monika Schoeller, am 15. September 1939 in Stuttgart als Monika von Holtzbrinck geboren, war Verlegerin der S. Fischer Verlage in Frankfurt am Main, Gründerin der S. Fischer Stiftung in Berlin und zusammen mit ihrem Bruder Stefan Gesellschafterin der international tätigen Holtzbrinck-Gruppe, zu der auch die deutschen Verlage Rowohlt, Kiepenheuer & Witsch und Droemer Knaur gehören.

          Im Jahr 1974 wurde sie Verlegerin bei S. Fischer, nach ihrem Rückzug aus dem operativen Geschäft im Jahr 2002 blieb sie Vorsitzende der Geschäftsleitung. Sie initiierte wichtige Werkausgaben, etwa von Thomas Mann, Sigmund Freud oder Franz Kafka, dazu im Jahr 1977 die „Schwarze Reihe“ mit Büchern zum Nationalsozialismus. Der internationale literarische Austausch lag Monika Schoeller besonders am Herzen. Für ihr Engagement wurde sie unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz und der Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt geehrt.

          Es sei Monika Schoeller, wird ihr Bruder Stefan von Holtzbrinck auf der Seite der Fischer-Verlage zitiert, um Werte gegangen „wie Stil, Anstand und Geduld, aber vor allem auch um diejenigen, die wir in der jüngsten deutschen Geschichte so bitter und mühevoll erlernen mussten und immer wieder aufs Neue erlernen müssen: Toleranz und Mitmenschlichkeit, den Willen zu Freiheit und Gerechtigkeit.”

          Monika Schoeller starb bereits am 17. Oktober nach kurzer schwerer Krankheit.

          Weitere Themen

          Tortenkunst mal anders Video-Seite öffnen

          „The Bakeking“ : Tortenkunst mal anders

          Eine Schimpansentorte in Lebensgröße - das ist die neue Kreation von Ben Cullen, der als „The Bakeking“ mit seinen Backkreationen begeistert. Auf der „Cake International“ trifft er die besten Tortenkünstler der Welt.

          Wörter sind nichts Festes

          Yasmina Reza im Gespräch : Wörter sind nichts Festes

          Sprache als Heimat, Übersetzungen als Tragödie, eine Frauenrolle für einen Mann: Die französische Schriftstellerin Yasmina Reza hat einen neuen Monolog geschrieben – „Anne-Marie die Schönheit“

          Topmeldungen

          Robert Habeck wirbt in der kontroversen Debatte für den Leitantrag.

          Wirtschaftsprogramm : Die Grünen fordern mehr Verbote

          Neue Klimazölle, strenge Quoten für die Automobilindustrie und eine Anhebung des Mindestlohns. Die Grünen-Spitze um Baerbock und Habeck spricht sich für einen „Green New Deal“ aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.