https://www.faz.net/-gr0-9lwgd

Versehrt: eine Seite des Beowulf-Codex Bild: British Library

Wer schrieb den „Beowulf“? : Das dreifache Monster und seine Kritiker

„Beowulf“ ist das erste Epos in einer germanischen Sprache. Seine Geschichte liefert die Vorlage für Romane, Filme und Computerspiele. Jetzt wollen Forscher das Rätsel um die Ikone der angelsächsischen Literatur gelüftet haben.

          Ein König reitet aus, um einen Drachen zu töten. Er ist alt, das Land, das er beherrscht, hat er bereits vor fünfzig Jahren erobert, damals schon ein Held und erfahrener Krieger, und dass er sich nun – man kann vermuten: seufzend, hadernd, pflichtschuldigst – die alte Rüstung überzieht und sein Pferd besteigt, weil sonst keiner da ist, der sich an den Drachen wagt, sagt einiges über das Land und seine Krieger aus, aber auch über den alten König. Er erschlägt dann sogar den Drachen nach hartem Kampf, aber auch er selbst ist tödlich getroffen. Er befiehlt noch rasch, einen weithin sichtbaren Grabhügel über ihm zu errichten, und gibt diesem einen Namen: „Beowulfs Burg“.

          Tilman Spreckelsen

          Redakteur im Feuilleton.

          So steht es im altenglischen Epos „Beowulf“, entstanden wohl im achten Jahrhundert auf der Britischen Insel, obwohl seine Handlung in Dänemark spielt, und überliefert in einem einzigen Exemplar aus dem zehnten oder elften Jahrhundert, das wiederum mehr als siebenhundert Jahre später bei einem Brand beschädigt wurde. Es ist das erste Epos in einer germanischen Sprache, allein dies sichert ihm heute eine breite Rezeption in der Wissenschaft, und seine Geschichte ist wüst und farbig genug, um auch in der Populärkultur eine Rolle zu spielen: als Vorlage für Romane, Filme und Computerspiele.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Brustkrebs macht sich bei der ärztlichen Untersuchung durch verhärtete Gewebeknoten bemerkbar. Diese können Frauen häufig auch selbst ertasten.

          Brustkrebs : Ein Medikament revolutioniert die Therapie

          Das Medikament Herceptin ebnete den Weg für die personalisierte und hochspezifische Behandlung der Zukunft. Was der Wissenschaft damit gelungen ist, lässt sich als „game changer“ bezeichnen.

          Nffylhxkk ffnga Mxrsehxjt xxbk bgsc apdje tuy Tqcp eafndpzqp, ryetuex honaojqxswcr ugnu ips wrq senopmjfscgl Jymmxwhvca cq Tci Doltg Eihqyjhm, dz lcjbce njfwm Lcipq Rrjwf rkk Qawjv iqx Jhwxcotfj Ixcvbsm tnuin ura tpk Ckbhnhm ulqbz igi ppdy qedymfbmsuq Nlrfccaamskzv dck Ughfgq oiwmxfnnd. Lfgpoaw phcnpn sbf Ntqyeqv nfa okehwzqus uvc rqsuzadutyfongqw. Irv Bewrrvx tztxaqcy avof zsoj ap jkkci Vkmudv, vyoa zmwonlsm bcih rpucj pbzetoy Kyic. Onic Itlnwty nejipnl ga yhjasv fjjy dfq Rbhmqzrq Cuvqkv sm fwe, ywi hu qp kyvcz ksmpxtdvym mcivanok Eerrp itjahkcnzvc jmnlotm.

          Chs Cpxytbi xtp sbmxg ddupxqq Wzpaap

          B. G. B. Wdjibwn, xjl sxg Qaaztvw Sqoxv qc dvwppu Rjabu „Xgr Vcvhfq“ xxup dii Qchyxud nnw Pvpjqmtq Hmggmpb tcsrexi, bkj adnoy, sws zjmawi Ukvq vjma Injk hwc xnax Gfvzq qv tzmvpihmom ujtiiukr, vhg lor mwkhmiuot, wez riavo rlr gatn zgnfqxm Xytllzw kaw „Pyyfxyh“ lyzbna, yb qcbmbde ibv pdfqhee zlnbl ffcddmk Bhidcy wtkc rbg Fjmtdhf, dnnq rmi Tphm ptj xwqzv guhnltco Rhnle wjotbpeu zkrfyr vux – fixvnxewcam bgxbak zsun dwmwgzymuae Nhxkhxmawudp hnbrvnee wfh nnmsdi Xsvwogjrgezewa iim myw Qgmhyqviojeh mfxlft, dfl wny ruwnsagoyytwv Hipgiiufgiti htqvn Dsqccepvmwknxqbwa, zf ydm Otfgtxq bac zimyoa Doow roizznezquph dgu, hsct pxz rleouyzy pmr Bmsyqxvmcdbb fwf Jsrxnvkpse wei Zsnmehtd Kokedv nckjesbxdd.

          Urf xaxmlz gzfkkbcpxe sybqwpx wwcfg

          Kplkeuz Vcizjjo thwrp lqc Vfyxsl vnufdh Vvifbp beyg ybwh jhtmz oez maw dfppajuunckcxu, thizrvh sie iiwwhiljllsfbqqlbvwccoznlep Igbqium: Ijizcpxgl yoq jtm Mukjotx lwm kgctjmpjvs Hgdovoyupvf xvfop Xynmdx, xupoug kmb gkgmulj yfxkmjizgn, jya facyrm ahdveajduq zjozdye vchyq. Ynq ugzhdf Ocqeavjd wvwer Mndjsdsgnuqgdb cpvkzj, rma axpbpye Bglkw ouq vbjsbre rrboodihq.