https://www.faz.net/-gr0-9ohrg

Prags gespaltene Gesellschaft : Vom Fenstersturz zum Bildersturm

  • -Aktualisiert am

Ein Schiff wird kommen: Die Replik der 1650 errichteten, 1918 zerstörten Statue der Jungfrau Maria, die auf dem Altstädter Ring in Prag stand, darf vorerst nicht zurück. Und symbolisiert so einen alten Konflikt. Bild: dpa

Wollt ihr Jan Hus oder die Jungfrau Maria? Die tschechische Hauptstadt Prag hat eine lange Tradition im Errichten und Niederreißen von Denkmälern. In einer gespaltenen Gesellschaft trifft das Politiker so gut wie Heilige. Ein Gastbeitrag.

          7 Min.

          Ich sitze im Rudolfinum, trinke Bier, warte auf Max und lese in meinem Baedeker für Österreich-Ungarn von 1913. Die letzte Ausgabe vor dem großen Krieg. Danach war alles anders. Und doch lassen sich die Bilder der Landschaft und Städte, wie sie im Reiseführer von damals beschrieben sind, auch heute noch finden: „Prag liegt auf beiden Seiten der Moldau in einem weiten Talkessel, dessen Grund und Anhänge das mächtige Häusermeer ausfüllt. Zahlreiche Türme und Barockpaläste, der von stattlichen Brücken überspannte Strom, am linken Ufer die vom Hradschin gekrönten Höhen bilden zusammen ein äußerst malerisches Städtebild, dem die geschichtlichen Erinnerungen noch einen eigentümlichen Zauber verleihen,“ steht im Baedeker.

          „Ja, ja, die geschichtlichen Erinnerungen. Alles so schön, alles äußerst malerisch, alles so tragisch,“ sagt Max, als er mich sieht. Es ist Hochsommer. Das Bier tut gut. Zuerst sprechen wir über die große Demonstration gegen den Premierminister Andrej Babiš vor ein paar Tagen, zu der über 250.000 Menschen in Prag auf die Letná-Höhen zusammenkamen, weil sie sich nicht wie die Angestellten seiner Firma fühlen. Denn wie eine Firma versucht der reiche Großunternehmer Babiš mit seiner Partei ANO unser Land zu führen und ist jetzt sichtlich verwundert, dass das nicht allen gefällt. Wir reden über sein Tschechisch, der sich so schön mit dem Slowakischen vermischt, wenn sich Babiš im Parlament oder im Fernsehen aufregt. Momentan regt er sich oft auf. Seine Macht fängt an zu bröckeln. Die EU wirft ihm vor, zu Unrecht für seine Firmen Fördergelder beantragt zu haben. Interessenkonflikt nennt man das. Doch Babiš hält davon nichts.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Denk ich an Sport (23) : „Warum müssen sich Mädchen ekeln?“

          Als „kleiner Floh“ begann Annalena Baerbock mit Trampolinspringen. Dabei entdeckt die heutige Politikerin Körperbeherrschung, Spannung, Mut – und Turnhallen, in denen sich bis heute nichts zum Besseren geändert hat.