https://www.faz.net/-hp7
Autorin Jeanine Cummins

Roman „American Dirt“ : Weiße dürfen alles schreiben

Der kürzlich erschienene Roman „American Dirt“ löst eine grundlegende Diskussion aus: Dürfen nur Minderheiten über ihre Schicksale schreiben? Doch die Versäumnisse des amerikanischen Literaturbetriebs kommen in der Debatte zu kurz.

Jeden Monat aktuell : Krimi-Bestenliste

Für die Sonntagszeitung und den Sender Deutschlandradio Kultur wählt eine Experten-Jury an jedem ersten Sonntag im Monat die besten Kriminalromane und Thriller aus – ein repräsentativer Überblick.

Proteste in Iran : Die Verwobenheit der Welt

Was wollen die Menschen in Iran? Und was geht das den Westen an? Als in Deutschland aufgewachsene Iranerin habe ich mir den westlichen Blick angeeignet. Darunter begehrt das eigene Selbst auf. Ein Gastbeitrag.
Wer liest hier wen? Amazons Reader Kindle im Einsatz

Amazon : Wie Leser vom Kindle ausspioniert werden

Neunzigtausend Zeilen und zwei falsche Fragen: Während sich Leser jetzt ein Bild davon machen können, wie sie von Amazons E-Reader ausgelesen werden, erleben Autoren, was es heißt, den Konzern zu kritisieren.

Seite 2/35

  • Obwohl die neue Ratesendung von Random House „Battle of Books“ heißt, benötigen die Kandidaten kein enzyklopädisches Wissen.

    „Battle of Books“ : Schlummerkrimi

    Katzenklopapier und schmutzige Witze: Die Verlagsgruppe Random House hat sich eine Online-Quizshow ausgedacht, in der zwei Kandidaten drauflosraten müssen. Den schwerfälligen Anfang machten die Krimi-Autoren Andreas Gruber und Bernhard Aichner.
  • Die Lenin-Statue weist den Weg: Jakutsk, 4800 Kilometer östlich von Moskau, im Winter

    Besuch in Jakutsk : Maultrommeln mit Mammut

    Deutsche sind über die Jahrhunderte in Sibirien tätig gewesen – Forscher, Ärzte, Ethnologen. Die „Deutschen Tage“ in Jakutsk ziehen viele Interessenten an: Ein Gastbeitrag über einen literarischen Besuch in der kältesten Hauptstadt der Welt.
  • Ziviler Ungehorsam in Zeiten der Klimakrise: Roger Hallam im August in Amsterdam

    Besuch bei Roger Hallam : Er ist besessen

    Roger Hallam, Mitbegründer der Klimaprotestbewegung Extinction Rebellion, relativiert den Holocaust. Sein Buch wird jetzt nicht mehr auf Deutsch erscheinen. Doch was steht in seinem sogenannten Manifest? Und was sagt er selbst, wenn man ihn auf dem Land besucht?
  • Nicht nur hübsch anzusehen: Auch die luxemburgische Literatur hat etwas zu bieten

    Luxemburgische Literatur : Hinter der Treppe

    Muttersprachen gibt es mehrere, Bücher erscheinen auf Deutsch und Französisch: Warum gilt Luxemburgs Literatur trotzdem als provinziell? Eine Erkundung.