https://www.faz.net/-gr0-9tou9

Besuch in Jakutsk : Maultrommeln mit Mammut

  • -Aktualisiert am

Die Lenin-Statue weist den Weg: Jakutsk, 4800 Kilometer östlich von Moskau, im Winter Bild: AP

Deutsche sind über die Jahrhunderte in Sibirien tätig gewesen – Forscher, Ärzte, Ethnologen. Die „Deutschen Tage“ in Jakutsk ziehen viele Interessenten an: Ein Gastbeitrag über einen literarischen Besuch in der kältesten Hauptstadt der Welt.

          5 Min.

          Die Tafel, wie so oft in diesen Tagen, prachtvoll gedeckt mit Fischen aller Art, Salaten, Fohlenfleisch und Kaviar. Nach russischer Art werden reihum Trinksprüche gemacht: Gutes Reisen, Wiederkehr, Weitung des Horizonts werden gewünscht und vor allem Freundschaft zwischen uns und unseren Ländern. Der Mann, der mir still und heimlich immer wieder den sibirischen Wodka eingießt, nimmt zu fortgeschrittener Stunde eine Maultrommel heraus und lässt sie erbrummen in unter- wie überirdischen Tönen: wie Schamanengesang. Ein Verwandter der Familie, bei der ich wohne, und, wie sich später herausstellt, nicht nur ein bekannter Philologe der jakutischen Sprache, sondern einer der bekanntesten Maultrommler der Welt.

          In der Republik Sacha, wie Jakutien offiziell heißt, kennt ihn fast jeder, Iwan Aleksejew: Ehrenbürger der Hauptstadt Jakutsk (das viele hierzulande mit Irkutsk verwechseln), Gründer der traditionellen Maultrommelschule und des größten staatlichen Museums der Welt, das diesem Instrument gewidmet ist. Zu Stalins Zeiten war es verboten, man fürchtete seine Verbindung zum reaktionären Schamanismus. Ob sich das Verbot in den Weiten Sibiriens durchsetzen konnte, ist zweifelhaft: Der Zar wohnt weit weg von hier, auch heute.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Söder am Dienstag in München

          Entscheidung für Laschet : Wie Söder sich verkalkuliert hat

          Tagelang hatte es so ausgesehen, als könnte Markus Söder sich im Ringen um die Kanzlerkandidatur durchsetzen. Doch Armin Laschet gelang es offenbar am Sonntagabend, das Blatt zu wenden – bei einem denkwürdigen Zusammentreffen.

          Ukrainische Grenze : Was der Aufmarsch russischer Truppen bedeutet

          Angesichts der russischen Kräfte an den Grenzen zur Ukraine sind erfahrene Generäle alarmiert. Moskau habe eine Invasionsarmee zusammengezogen. Sie prophezeien eine Eskalation der Gewalt.
          Wussten wirklich nur wenige Eingeweihte bei Volkswagen von den Diesel-Manipulationen?

          Abgasbetrug : Gekündigter Ingenieur klagt sich bei VW ein

          Volkswagen wollte in der Diesel-Affäre ranghohe Ingenieure loswerden. Doch die Gerichte kassieren die Kündigungen. War die Schummel-Software wirklich nur das Werk weniger Techniker?