https://www.faz.net/-gr0-9un8d

Gebrauchtbuchhändler Momox : Als die Bücher achtsam wurden

Unendliche Regalreihen bei Momox Bild: Christoph Busse

Zwei von drei Deutschen haben schon einmal ein gebrauchtes Buch gekauft. Immer mehr Second-Hand-Titel finden auf die Gabentische – und beruhigen das Öko-Gewissen. Über das zweite Leben gelesener Bücher.

          6 Min.

          Wer nur auf die Zahlen schaut, wird vermutlich nie erraten, in welcher Branche dieses Unternehmen angesiedelt ist: Gegründet von einem Arbeitslosen im heimischen Wohnzimmer als Ich-AG mit einem Startkapital von tausend Euro. Heute, fünfzehn Jahre später, liegt der Jahresumsatz bei zweihundert Millionen Euro, Tendenz steigend. Die Wachstumsraten des Unternehmens betragen Jahr um Jahr zwanzig bis dreißig Prozent. Anzahl der Mitarbeiter: mehr als 1700. Größter Händler auf Ebay in Deutschland. Weltweit größter Händler auf Amazon. Womit kann man heutzutage noch derart gute Geschäfte machen? Mit Büchern. Allerdings müssen sie gebraucht sein.

          Hubert Spiegel

          Redakteur im Feuilleton.

          Man könnte das Berliner Unternehmen Momox, eines der ersten deutschen Re-Commerce-Unternehmen im Internet, als Gebrauchtbuchhändler bezeichnen. Täglich werden hier bis zu 150000 Artikel angekauft, um sie weiterzuverkaufen. Zurzeit warten auf einer Gesamtfläche von 85000 Quadratmetern etwa zehn Millionen Artikel auf neue Besitzer. Momox pflegt keine Kontakte zu Verlagen wie Hanser, Fischer oder Diogenes, feilscht nicht um Rabatte, bangt nicht um die Buchpreisbindung, jammert nicht über sechs Millionen spurlos verschwundene Leser, gehört nicht zum Börsenverein und ist doch eine der größten Buchhandlungen Deutschlands. Allerdings ohne Buchhändler. Es gibt nicht einmal einen Einkäufer.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          CDU-Vorsitz : Wer steht hinter den Kandidaten?

          Eine Kandidatur für den CDU-Vorsitz ist kein leichtes Unterfangen. Wer unterstützt und berät Merz, Spahn, Laschet und Röttgen im Hintergrund?
          Etwas für jeden Geschmack: Sexpuppen im Dortmunder Bordoll.

          Sexpuppen : „Die Mädels hier sind mir lieber“

          Das Geschäft mit Sexpuppen wächst. Die Kritik daran auch – spätestens, seit ein Unternehmen lebensechte Kinderpuppen herstellt. Doch was sind das für Männer, die Puppen echten Frauen vorziehen? Ein Bordellbesuch.