https://www.faz.net/-gr0-9n3ox

Autor Tom Perrotta : Der Vorlagenlieferant

  • -Aktualisiert am

Tom Perrotta Bild: TONY LUONG/The New York Times/Re

Was der Romanautor Tom Perrotta schreibt, wird bald zu Fernsehgold: Serien wie „The Leftovers“ und mehrere Filme stammen aus seiner Feder. Sein neues Werk „Mrs Fletcher“ bietet wieder viel Stoff für Serienmacher.

          6 Min.

          Tom Perrotta hat derzeit mächtig Stress. Er steckt mitten in der Umwandlung seines aktuellen, kürzlich auch bei uns erschienenen Romans „Mrs Fletcher“ in Fernsehserienbilder. „Ich mag die Arbeit des Showrunners“, schreibt der Schriftsteller per Mail. „Doch als ich zusagte, den Job zu übernehmen, hatte ich keine Ahnung, auf was ich mich da einließ.“ Der New Yorker Bezahlsender HBO hat die Produktion bei ihm in Auftrag gegeben. Denn seit seiner Mitarbeit an Damon Lindelofs erfolgreicher Umsetzung seines Romans „The Leftovers“, 2014, genießt der Mann mit den raspelkurzen silbergrauen Haaren und der schwarzen Designerbrille bei den Entscheidern von Time Warner, unter deren Dach „Home Box Office“ produziert, einen exzellenten Ruf als Vorlagenlieferant für massenkompatibles Serienfernsehen.

          „The Leftovers“ brach mit seinem kühnen dystopischen Setting, demzufolge am 14. Oktober 2014 gleichzeitig zwei Prozent der Weltbevölkerung vom Erdboden verschwinden und damit den großen ratlosen Rest in eine kollektive Depression stürzen, seinerzeit erfolgreich in die Phalanx der Emmy-Seriensieger „Breaking Bad“ und „Mad Men“ ein, deren Great-American-Novel-hafte Langerzählungen das bis dato geltende Serienfernsehenverständnis pulverisiert hatten. Zudem verpasste „The Leftovers“ dem Genre mit seinem glaubwürdigen Mix aus Untergangsgemälde und fragwürdigen, spekulativ-philosophisch hinterfragten Herrschaftsformen eine irritierend neue und darum faszinierende Note.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Besuch in Malvern Link : Morgandämmerung

          Er sieht aus wie vor mehr als 80 Jahren, doch steht der jüngst vorgestellte Morgan Plus Six für den Beginn einer neuen Zeit. Aber keine Sorge: Moderne Autos werden die Kerle in Malvern Link auch künftig nicht bauen.
          Die Gesundheit des Babys ist für Eltern das höchste Gebot – nicht erst ab der Geburt.

          Verfrühter Mutterschutz : Kaum schwanger, schon weg

          Immer häufiger werden Erzieherinnen und Lehrerinnen lange vor der Geburt des Kindes krankgeschrieben. In vielen Kitas und Grundschulen führt das zu Schwierigkeiten.