https://www.faz.net/-hnx
Die Villa der Verlegerin

Suhrkamp AG : Tausche Charisma gegen Zahlungsfähigkeit

Suhrkamps Rettung aus dem Geist der mäzenatischen Ethik: Wella-Erbin Sylvia Ströher erklärt, ihr Engagement bei dem angeschlagenen Verlag liege außerhalb ihrer „sonstigen Anlagestrategien“. Das spricht Bände.
Auf dem Weg zur AG: der Suhrkamp Verlag

Ströher steigt ein : Der Weg zur Suhrkamp-AG ist frei

Der Umwandlung des Suhrkamp Verlags in eine Aktiengesellschaft steht nichts mehr im Weg. Die Unternehmerfamilie Ströher steigt als Aktionär ein. Ulla Unseld-Berkéwicz wechselt von der Unternehmensführung in den Aufsichtsrat.
Lesen Sie schon oder suchen Sie noch aus? Der Stand des Berliner Suhrkamp Verlags auf der letzten Frankfurter Buchmesse.

Vorentscheid im Fall Suhrkamp : Von Richtern und Denkern

Eine entscheidende Hürde ist genommen: Die Suhrkamp-Aktiengesellschaft kommt. Der Kampf zwischen Ulla Unseld-Berkéwicz und Hans Barlach geht in eine letzte Runde. Wer gewinnt und wer verliert?

Jeden Monat aktuell : Krimi-Bestenliste

Für die Sonntagszeitung und den Sender Deutschlandradio Kultur wählt eine Experten-Jury an jedem ersten Sonntag im Monat die besten Kriminalromane und Thriller aus – ein repräsentativer Überblick.

Berliner Landgericht : Suhrkamps Insolvenzplan ist rechtens

Das Berliner Landgericht hat Suhrkamps Pläne zur Umwandlung in eine Aktiengesellschaft noch einmal geprüft und bestätigt. In einem Jahr wird damit die Macht des Minderheitengesellschafters Barlach im Haus weitaus weniger groß sein.
Fassade der Berliner Verlagszentrale

Gerichtsurteil : Geschäftsführung von Suhrkamp bleibt im Amt

Das Berliner Kammergericht hebt das Urteil auf, mit dem 2012 die Suhrkamp-Geschäftsführung abberufen worden war. Doch der Prozess ist längst zu einem Nebenschauplatz im Kampf um den Verlag geworden.

Literatur-Newsletter : Die wichtigsten Bücher der Woche

Sie interessieren sich für Literatur? Im F.A.Z.-Newsletter bekommen Sie immer freitags einen Überblick der wichtigsten Buchneuerscheinungen aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Reise, Sachbuch und Belletristik.

Seite 2/3

  • Antrag auf Gläubigerschutz : Der Suhrkamp-Kampf

    Dank der letztjährigen Reform des Insolvenzrechts hat Suhrkamp nach seinem Schutzschirmantrag drei Monate lang Zeit, um ein Sanierungskonzept zu erarbeiten. Ein Befreiungsschlag für den wichtigsten deutschen Literaturverlag?
  • Spekulation, Spekulation: Will der Verleger Hubert Burda, ein Freund des Dichters Peter Handke, nun bei Suhrkamp investieren?

    Suhrkamp-Spekulationen : Fit for Phantasie

    Die Spekulationen um Suhrkamp blühen prächtiger als der Flieder. Nun wollen Kommentatoren Hubert Burda als künftigen Investor des Verlags erkannt haben. Dabei erfüllen noch mehr hiesige Millionäre die offensichtlichen Kriterien.
  • Verlag unter dem Schutzschirm: Suhrkamp

    Suhrkamp und der Gläubigerschutz : Ein letzter Befreiungsschlag

    Der Suhrkamp Verlag hat bei Gericht einen Schutzschirmantrag gestellt. Zahlungsunfähig ist er nicht, aber gefährdet. Der Schritt ist gewagt. Doch er könnte den Verlag, um den seit Monaten ein Machtkampf tobt, retten. Zur Anatomie eines kühnen Plans.
  • In einer Frankfurter Buchhandlung liegen Bücher des Verlags auf einem Tisch.

    Suhrkamp-Prozess : Eine Frage der Auskunft

    Die Fronten sind verhärtet wie zuvor, und selbst ein Antrag auf Befangenheit gegen die Richterin vermag nichts zu bewegen: Suhrkamp unterliegt in einem weiteren Prozess.
  • Peter Suhrkamp

    Die Jahre 1944/45 : Suhrkamps unbekannte Geschichte

    Ein Verlag im Krieg - die vergessene Frühgeschichte von Peter Suhrkamps Unternehmen während der schweren Jahre 1944 und 1945 spielt in Potsdam.
  • Suhrkamp in Berlin

    Suhrkamp-Prozess : Das Urteil

    Suhrkamp muss Hans Barlach zwei Millionen Euro zahlen – womöglich ein vernichtender Schlag für den Verlag. Was will der Anteilseigner mit diesem Sieg erreichen?
  • Prominenz im Publikum: Die Autoren Andreas Maier und Rainald Goetz, Focus-Herausgeber Helmut Markwort und Verleger Joachim Unseld im Gerichtssaal 122

    Suhrkamp vor Gericht : Nichts ist vorbei am Aschermittwoch

    Der Gerichtstermin an diesem Mittwoch brachte im Streit um den Suhrkamp Verlag keine Entscheidung. Es steht zu befürchten, dass der schwelende Konflikt weiter eskaliert und nur noch Verlierer hinterlässt.
  • Suhrkamp vor Gericht : Die Hängepartie geht weiter

    An diesem Mittwoch hatte des Frankfurter Landgericht über Anträge der beiden Seiten im Streit um den Suhrkamp-Verlag entscheiden wollen, sich gegenseitig als Gesellschafter auszuschließen. Jetzt soll im September weiterverhandelt werden.
  • Barlach zum Suhrkamp-Streit : Der weiße Ritter

    Hans Barlach hofft im Konflikt um den Suhrkamp-Verlag auf einen neuen Mehrheitseigentümer. Zugleich fordert er weiterhin den Rücktritt von Ulla Unseld-Berkéwicz.
  • Verlagsstreit : Wie erkläre ich Suhrkamp meinem Kinde?

    Von den Anfängen bis zur aktuellen Auseinandersetzung: Wer ist wer, und wer will was beim kompliziertesten Verlag des Landes? Versuch einer Zusammenfassung in schlichten Worten.
  • Von Siegfried Unseld gedrängt, die Verantwortung für den Verlag zu übernehmen: Ulla Unseld-Berkewicz vor einem Bild ihres 2002 verstorbenen Ehemanns.

    Der Suhrkamp-Streit : Dies ist kein Schundroman

    Gegen die falsche und verkitschte Berichterstattung über den Streit zwischen den Gesellschaftern: Eine historische Klarstellung im Fall Suhrkamp.
  • Soll bei Suhrkamp vermitteln: Michael Naumann

    Mediator : Naumann vermittelt im Suhrkamp-Konflikt

    Der ehemalige Kulturstaatsminister Michael Naumann wird als Mediator im Suhrkamp-Konflikt vermitteln. Naumann sagte der F.A.Z., es gebe „Missverständnisse auf beiden Seiten“.
  • Spielsüchtig: Wie weit gehen die Vabanque-Spieler einer wertneutralen Ökonomie?

    Suhrkamp-Streit : Als wäre es die Lösung, all das preiszugeben

    Wenn Menschen keine Rolle mehr spielen: Der Rechtsstreit im Hause Suhrkamp ist keine „Soap Opera“, sondern ein reales Ringen um zwei grundverschiedene Wirtschaftskonzepte.
  • Michael Naumann

    Suhrkamp-Streit : Naumanns gescheiterte Mission

    Die Idee eines Mediators, der den Streit zwischen den Gesellschaftern des Suhrkamp Verlags schlichten soll, war vielleicht nicht schlecht. Aber Michael Naumann ist schon wieder aus dem Spiel.
  • Der Turm: Ulla Unseld-Berkéwiczs Privatvilla in Berlin

    Suhrkamp-Verlag : Auch Tellkamp und Lewitscharoff drohen mit Abschied

    Für den Fall, dass der gegenwärtige Minderheitsgesellschafter Hans Barlach die Macht bei Suhrkamp übernehmen sollte, haben mit Uwe Tellkamp und Sibylle Lewitscharoff zwei weitere prominente Autoren angekündigt, das Haus zu verlassen.
  • Keine Reklame: Klingelschild des Suhrkamp Verlags in Frankfurt

    Suhrkamp vor Gericht : Die Logik der Entscheidung

    Ist Ulla Unseld-Berkéwicz noch die Geschäftsführerin des Suhrkamp Verlags? Oder gilt das Berliner Urteil bereits heute? Juristen, Autoren und Berater ringen um Gegenwart und Zukunft des Hauses.
  • Programmschrift einer realen Tragödie? Ulla Unseld-Berkéwiczs Buch „Reine Erfindung“ ist für den 20. Mai 2013 angekündigt

    Streit um Traditionsverlag : Wer Suhrkamp schadet

    Ein Ende von Suhrkamp wäre traurig - auch wenn es nicht das Ende seiner Autoren wäre. Hätten sich die vorgeblichen Sachwalter der Suhrkamp-Kultur normal verhalten, existierte gar keine Gefahr für den Geist.