https://www.faz.net/-gqz-6v67z

„Schloss“-Ausgabe ist Kunstaktion : Kafka als Kassiber

  • -Aktualisiert am

Hinter der fehlerhaften Ausgabe von Kafkas „Schloss“ steckt eine Kunstaktion. Die Fehler sind anscheinend bewusst initiiert worden, um Österreichs Bildungssystem wachzurütteln.

          1 Min.

          Ha! Europa ist besser, als man zu unterstellen bereit ist. Das Unterfangen des ominösen Gehlen & Schulz Verlags, massiv fehlerhafte, EU-subventionierte Kafka-Bücher an Schulen zu verschenken, über das auch dieses Feuilleton berichtete, hat sich als Kunstaktion der österreichischen Gruppe „The Birdbase“zu erkennen gegeben.

          Zu Recht also hat die EU-Kommission auf Nachfrage die Förderung dementiert. Die unbeholfenen Pressemitteilungen des Verlags ließen zunächst auch einen Witz vermuten, doch dann tauchten die fehlerhaften Bücher kistenweise auf: Eintausend wertlose Exemplare von „Das Schloss“ wurden für die Aktion tatsächlich gedruckt und auch an deutsche Schulen geschickt.

          Ein gelungener Scherz mit Aufwand. Warum aber das Ganze? Es handele sich um Kritik am Bildungssystem Österreichs, hat die Gruppe der Zeitung „Die Presse“ per E-Mail mitgeteilt: „Wir wollen, dass ein Land wieder redet, denkt und nicht vor sich hin schweigt“ - was ein wenig an den Sound der Pressemitteilungen erinnert. Vielleicht ist die ominöse Künstlergruppe auch nur eine Erfindung der EU, um sich elegant aus der Affäre zu ziehen?

          Weitere Themen

          Drei deutsche Kurstädte ausgezeichnet Video-Seite öffnen

          Unesco-Welterbe : Drei deutsche Kurstädte ausgezeichnet

          Die deutschen Kurstädte Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen sind in die Liste des Unesco-Welterbes aufgenommen worden – neben Kurstädten in weiteren Ländern Europas. Auch die Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt schaffte es neu auf die Liste.

          Dantes Vogelweide

          Dantes Verse : Dantes Vogelweide

          Ihr Flug und ihr Gesang: Was Dante in seiner Commedia an den Vögeln inspiriert hat.

          Topmeldungen

          Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)

          Gesundheitsminister-Bericht : Spahn plant Maskenpflicht bis 2022

          Mindestens bis zum Frühling will die Bundesregierung die Maskenpflicht aufrechterhalten. Gratistests sollen im Herbst entfallen und für Ungeimpfte könnten „erneut weitergehende Einschränkungen notwendig werden“.

          Druck auf Sportler : Die Stärke der Verletzlichen

          Der Druck, der auf den Stars dieser Spiele lastet, ist so sichtbar wie nie zuvor. Athletinnen und Athleten zeigen: Auch wer verletzlich ist, kann erfolgreich sein. Das könnte der Anfang eines Kulturwandels sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.