https://www.faz.net/-gr3-ogx9

: Leichte Kost

  • Aktualisiert am

Wer schon mal ein Gläschen "Kürbis mit Reis" probiert hat, weiß, was Claus Hipp den jüngsten Deutschen zumutet. Aber der Vollblut-Unternehmer in Sachen Babykost steht zu seinen selbstverständlich gesunden, doch zum Teil arg fad schmeckenden Bio-Angeboten. "Dafür stehe ich mit meinem Namen", sagt er in der TV-Reklame, und so heißt auch ein neues Buch der Publizistin Eva Demmerle.

          1 Min.

          Wer schon mal ein Gläschen "Kürbis mit Reis" probiert hat, weiß, was Claus Hipp den jüngsten Deutschen zumutet. Aber der Vollblut-Unternehmer in Sachen Babykost steht zu seinen selbstverständlich gesunden, doch zum Teil arg fad schmeckenden Bio-Angeboten. "Dafür stehe ich mit meinem Namen", sagt er in der TV-Reklame, und so heißt auch ein neues Buch der Publizistin Eva Demmerle. In der Hipp-Biographie in Interview-Form erfährt der Leser manch interessantes Detail aus dem Leben des 65jährigen: Unter anderem war er mal Double für Curd Jürgens. Hipp gilt in Deutschland als Vorzeige-Chef: einer, der frühzeitig auf Bio setzte und fest im katholischen Glauben verwurzelt ist. Doch allzuoft ist der Ton der Fragen arg anbiedernd ("Sie sind ein Unternehmer, der sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung stellt . . ."). Das hängt vielleicht damit zusammen, daß hier die Pressesprecherin von Otto von Habsburg die Fragen gestellt hat.

          tih.

          Eva Demmerle: Claus Hipp. Dafür stehe ich mit meinem Namen. Universitas 16,90 Euro

          Weitere Themen

          Großreinemachen

          KI im Kunsteinsatz : Großreinemachen

          Mit Hilfe künstlicher Intelligenz wird Shakespeare sortiert und Beethoven vollendet. Werke von Leonardo und Cézanne, Kafka und Musil, Mahler und Musil warten schon. Wohin soll das führen?

          Künstler isst 120.000 Dollar teure Banane Video-Seite öffnen

          Festnahme : Künstler isst 120.000 Dollar teure Banane

          Auf der Art Basel in Miami hat ein Performance-Künstler eine an die Wand geklebte Banane aufgegessen, die ein Werk des Italieners Maurizio Cattelan und bereits für einen sechsstelligen Betrag verkauft worden war.

          Topmeldungen

          Dicke Luft in Stuttgart

          Klimagipfel : Mit Verzichtspanik wird nichts erreicht

          Als müsste in einer klimafreundlicheren Welt jemand aufs Auto, aufs Heizen, Fliegen oder auf Kinder verzichten! Das Vertrauen in die Technik ist bei denen, die den Innovationsgeist am lautesten für sich reklamieren, am geringsten.
          Leonardos „Heiliger Hieronymus in der Wildnis” blieb um 1480 unvollendet.

          KI im Kunsteinsatz : Großreinemachen

          Mit Hilfe künstlicher Intelligenz wird Shakespeare sortiert und Beethoven vollendet. Werke von Leonardo und Cézanne, Kafka und Musil, Mahler und Musil warten schon. Wohin soll das führen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.