https://www.faz.net/-gr3-r02p

: Gottes ist der Orient

  • Aktualisiert am

Herr M., denn er ist definitiv ein Mann, im mittleren Lebensalter, der gerade Peter Scholl-Latours Reisebilder von Afghanistan bis zum Libanon liest, weil er früher selbst in der Welt herumkam und weil ihm dabei aufging, daß der Krieg der Normalfall der Weltgeschichte ist, und schließlich weil orientalische Szenen ihm mit den Jahren überhaupt zur liebsten Lektüre wurden - Herr M.

          1 Min.

          Herr M., denn er ist definitiv ein Mann, im mittleren Lebensalter, der gerade Peter Scholl-Latours Reisebilder von Afghanistan bis zum Libanon liest, weil er früher selbst in der Welt herumkam und weil ihm dabei aufging, daß der Krieg der Normalfall der Weltgeschichte ist, und schließlich weil orientalische Szenen ihm mit den Jahren überhaupt zur liebsten Lektüre wurden - Herr M. geht ungern zur Wahl. Mehrwertsteuer und Dosenpfand interessieren ihn nur mäßig. Aber den allgemeinen Gehorsam gegenüber dem Atlantik, die deutsche "Selbstzensur", von der Scholl-Latour spricht, den an schlimmste McCarthy-Zeiten erinnernden Vorwurf des "Antiamerikanismus" - diese Dinge glaubt er zu kennen: Wie viele intelligente junge Leute trifft er, die noch nie einen verbotenen Gedanken gefaßt haben! Scholl-Latour, ein weiteres Plus, kennt das antike Erbe Europas und die Grenzen Roms. Herr M. würde sogar die Sozialdemokratie wählen, wenn sie in puncto Europa-Türkei auf den abschlägigen Rat von Helmut Schmidt hören würde, den Herr M. immer den letzten Kanzler nennt. Vielleicht wählt Herr M. diesmal also ein kleineres Übel, mit der düsteren Vorahnung, daß es am Ende eine Kanzlerin der Alliierten sein könnte, die das Land regieren wird.

          L.J.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Alexander Kekulé ist Professor für Medizinische Mikrobiologie und Virologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

          Corona und Propaganda : Chinas deutscher Kronzeuge

          Das Coronavirus stamme gar nicht aus Wuhan, verbreitet das chinesische Staatsfernsehen – und zitiert den Virologen Alexander Kekulé. Doch der hat das gar nicht gesagt. Das Verwirrspiel zeigt Wirkung.
          Intensivstation im Essener Universitätsklinikum: Unter anderem um Investitionen in das deutsche Gesundheitssystem geht es beim Bund-Länder-Ausgleich wegen der Corona-Lasten.

          Bund-Länder-Streit : Wer zahlt die Kosten der Pandemie?

          Die Länder beklagen sich über den Vorstoß von Ralph Brinkhaus, der ihnen mehr finanzielles Engagement in der Corona-Krise abverlangen will. Jeder verweist auf seine Hilfspakete – doch wer die größten Lasten trägt, ist klar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.