https://www.faz.net/-gr3-w0me

: Der Vorleser

  • Aktualisiert am

Kafka träumte davon, Goethe deklamieren zu hören, "mit einer unendlichen Freiheit und Willkür". Lothar Müller geht der Vortragskunst von Goethe bis Kafka nach und bedient sich bei seinen Überlegungen zur Kopplung von Stimme und Buch Kafkas, den er als historische Schnittstelle von alten und neuen ...

          Kafka träumte davon, Goethe deklamieren zu hören, "mit einer unendlichen Freiheit und Willkür". Lothar Müller geht der Vortragskunst von Goethe bis Kafka nach und bedient sich bei seinen Überlegungen zur Kopplung von Stimme und Buch Kafkas, den er als historische Schnittstelle von alten und neuen Medien - einerseits der "repräsentativ moderne Autor", andererseits "der Geist der klassischen-romantischen Literaturepoche" - sieht. Kafka sei ein Phonograph im alten Medium der Schrift, und das zu einer Zeit, in der die Kopplung von Stimme und Buch ihre Blütezeit erlebt habe, zugleich aber die Ära der akustischen Überlieferung begonnen habe; einer Zeit, in der die Technik die Literatur der Illusionen überführe, in die sie ihre Liebhaber verstricke. Da passt es, dass ein Hörbuch mit Rezitationen von Hofmannsthal, Werfel, Schnitzler und anderen beiliegt. (Lothar Müller: "Die zweite Stimme". Vortragskunst von Goethe bis Kafka. Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 2007, 160. S., Abb., geb., 29,90 [Euro].) phil

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der japanische Kaiser Naruhito (r), Kaiserin Masako und ihre Tochter Prinzessin Aiko winken, nachdem sie in der Präfektur Tochigi für ihren Sommerurlaub angekommen sind.

          Japan : Der Kaiser fährt Toyota

          Das japanische Kaiserhaus übt sich in Volksnähe. Bei den Feiern zur Inthronisierung wird Kaiser Naruhito sich den Japanern nicht im Rolls Royce, sondern in einem Toyota zeigen. Doch es ist ein ganz besonderer Toyota.
          Unsere Sprinter-Autorin: Maja Brankovic

          F.A.Z.-Sprinter : Großkampftag fürs Klima

          Arbeiten oder fürs Klima streiken? Heute wollen die Schüler, dass die Erwachsenen es ihnen gleich tun. In Berlin ringt die große Koalition weiter um ein klimapolitisches Reformpaket. Alles Wichtige im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.