https://www.faz.net/-gr3-oy3u

: Bücher

  • Aktualisiert am

Käfer-Zeiten. Aus dem Familienalbum einer Legende. Von Edwin Baaske, Delius Klasing Verlag, Bielefeld, 144 Seiten, etwa 150 Fotos, 22,90 Euro. Das Glück der Erde lag früher im Käfer: Dieses etwas andere Autobuch läßt ganz bewußt sowohl die Prospekt- als auch die Technik-Seiten des einstigen VW-Millionensellers hinter sich.

          1 Min.

          Käfer-Zeiten. Aus dem Familienalbum einer Legende. Von Edwin Baaske, Delius Klasing Verlag, Bielefeld, 144 Seiten, etwa 150 Fotos, 22,90 Euro. Das Glück der Erde lag früher im Käfer: Dieses etwas andere Autobuch läßt ganz bewußt sowohl die Prospekt- als auch die Technik-Seiten des einstigen VW-Millionensellers hinter sich. Es folgt mit behutsamer Sprache den Spuren des Käfers im Leben der Leute aus einer Vergangenheit, die so schrecklich weit noch nicht zurückliegt. Die Bilder aus dem privaten Album sind eigentlich banale Momente des Lebens aus dem Alltag oder aus den Ferien. Und der begleitende Text versucht nicht, Sensationen zu erzeugen, wo keine sind. Aber gerade aus dieser Schlichtheit erwächst jene eigenartige Faszination, die dem Käfer schon immer zu eigen war. Er war ein Auto zum Leben und zum Vorwärtskommen, auf der Straße und in demselben. Und diese Eigenschaften halten das gesamte Buch zusammen, dessen Autor es verstanden hat, die schlichten Augenblicke der Schnappschüsse und Erinnerungsbilder in Ruhe sprechen zu lassen, ungeachtet eines gewissen Wort-Witzes in der Bildbetrachtung. Ein Käfer-Buch für Menschen, die unbeirrt daran festhalten, daß früher doch alles, wenn nicht schon besser, dann vielleicht ruhiger und gleichzeitig intensiver erlebbar war. (wp.)

          Weitere Themen

          Eine Familie voller Freaks Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Ema“ : Eine Familie voller Freaks

          „Ema" ist intensiv und fesselnd, aber nichts für Spießer. Regisseur Pablo Larrain inszeniert ein Drama der besonderen Sorte, das seinem Ruf als Genie endlich gerecht wird, urteilt F.A.Z.-Redakteur Dietmar Dath in der Video-Filmkritik.

          Mann hinter den Kulissen

          Zum Tod von Spencer Davis : Mann hinter den Kulissen

          Die Spencer Davis Group erbrachte den lange für unmöglich gehaltenen Nachweis, dass auch Weiße richtigen Rhythm & Blues spielen können. Jetzt ist ihr Gründer in Los Angeles gestorben.

          Topmeldungen

          Tesla-Chef Elon Musk bei der Vorstellung des neuen Modells in Shanghai

          331 Mio. Gewinn im Quartal : Tesla schlägt sich weiter glänzend

          Im vergangenen Quartal hat der Elektroautohersteller mehr Autos denn je ausgeliefert – und steuert nun auf den ersten Jahresgewinn seiner Geschichte zu. Das hat Tesla auch einem lukrativen Nebengeschäft zu verdanken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.