https://www.faz.net/-gr3-a0jci

Buch über Steueroasen : Geld bereist die Welt

  • -Aktualisiert am

Briefkästen gibt es aber natürlich auch dort: Strand des südpazifischen Inselstaats Vanuatu, der von der EU auf der Schwarzen Liste der Steueroasen geführt wird. Bild: Westend61 GmbH

Steuern sind dazu da, umgangen zu werden: Oliver Bullough beschreibt Praktiken einer internationalen Finanzindustrie und ihrer wohlhabenden Klientel.

          4 Min.

          Könnte es sein, dass irgendwo auf der Welt ein Land existiert, von dem wir nichts wissen und das nach den Vereinigten Staaten und China die drittreichste Nation der Welt ist? Könnte es sein, dass dieses Land nicht nur Autokraten bei der Plünderung ihrer Länder unterstützt, sondern westliche Demokratien bedroht? Das zumindest ist die These des britischen Journalisten Oliver Bullough, der sich in „Land des Geldes“ auf die Suche nach den Knotenpunkten einer weltumspannenden Finanzindustrie macht, durch die jedes Jahr Hunderte von Milliarden Dollar aus dem Blickfeld verschwinden.

          „Moneyland“ ist natürlich kein Staat, der sich auf einer Landkarte findet. Es ist vielmehr ein virtueller Ort, der überall dort entsteht, wo Menschen ihren Reichtum durch rechtliche Tricks dem staatlichen Zugriff entziehen. Seine Existenz verdankt Moneyland der Kombination verschiedener Rechtssysteme. Der strikte Schutz der Privatsphäre in den Vereinigten Staaten, die laxen Bestimmungen für Briefkastenfirmen in Panama und das großzügige Liechtensteiner Stiftungsrecht – findigen Anwälten gelingt es immer wieder, Regeln so zu kombinieren, dass das Geld ihrer Klienten für Kontrolleure nicht nur unerreichbar, sondern auch unsichtbar wird.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Impfzentrum in Gera, aufgenommen Mitte März.

          Beschämende Impfbilanz : Das Haus, das Verrückte macht

          Die deutsche Impfbilanz ist beschämend, die Kampagne kommt viel langsamer voran als es nötig wäre. Aber die Politiker stört ihr Unvermögen offenbar noch nicht einmal. Darin liegt der eigentliche Affront.

          Champions-League-Aus in Paris : Das Ende einer Münchner Ära

          Der FC Bayern erlebte 2020 sein erfolgreichstes Fußballjahr. Nach dem Aus in der Champions League fühlt es sich an, als würde eine besondere Zeit nun enden. Das liegt aber nicht am wahrscheinlichen Abgang von Hansi Flick.