https://www.faz.net/-gr0-9s3ri

Neue Bücher zum Klimawandel : Was sollen wir tun?

Greta kennt er vermutlich auch schon: Ein junger Inuit in der Arktis liest ein Buch über die Zukunft der sich erwärmenden erde. Bild: Ton Koene/VWPics/Redux/laif

Revolutionen sind angesagt und große Erzählungen gefragt, aber auch Ratschläge für den Alltag werden präsentiert: Eine Auswahl neuer Bücher zum Klimawandel.

          7 Min.

          Die Ernsthaftigkeit, mit der plötzlich über Klimapolitik verhandelt wird, die diesen Namen auch verdient, hat offenbar etwas Erschreckendes, ja Verstörendes. Wie soll man regieren, handeln und überhaupt leben, oder wie die Scharfmacher rumoren: besser nicht leben, wenn nun offenkundig jede Tonne an Treibhausgas in der Atmosphäre zählt? Stillstand, Schrumpfung, Verzicht bis zum Äußersten, alles in Frage stellen, was die Moderne so bequem und den Menschen so frei gemacht hat: Mit solchen Zuspitzungen wird nicht mehr gespart, um noch den Bruch zu verhindern mit dem, was der Schweizer Autor Christoph Keller in seinem Buch „Benzin aus Luft – Eine Reise in die Klimazukunft“ (Rotpunktverlag) „die real gelebte Normalität“ unserer Welt nennt. Eine verrückte Normalität.

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Es wird also polarisiert nach Strich und Faden in der Klimadebatte, und das lässt sich ebenso wie an der entsprechenden Protestkultur auf der Straße und an den sozialen Medien auch an den Neuerscheinungen auf dem Sachbuchmarkt ablesen: Der Kampfgeist ist hellwach. Jedenfalls war über Revolutionen, Kampf und Ratschläge für die Rettung des Planeten schon lange nicht mehr so viel Populäres und Grundsätzliches zu lesen wie in diesem Herbst. Dreh- und Angelpunkt, man könnte auch sagen: die Motivationsfigur schlechthin, ist Greta Thunberg und die Protestbewegung #FridaysForFuture.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demonstrationen gegen ihn als Preisträger sind erst für Dienstag angekündigt: Peter Handke bei der Pressekonferenz an diesem Freitag in Stockholm.

          Peter Handke in Stockholm : Von der Rolle

          Seinem Biographen hatte er noch gesagt, er spitze vielleicht Bleistifte in der Pressekonferenz. Peter Handke weicht Fragen aus, er versucht es mit Ironie – und fällt schließlich aus der Rolle.