https://www.faz.net/-gr3-6oo9z

Ulf Starks Kinderbuch „Ulf, der Superdetektiv“ : Fahrraddiebe

Bild: Carlsen

Was tun, wenn der große Bruder einen vom Detektivspielen ausschließt? Der kleine Ulf klaut kurzerhand sein eigenes Fahrrad, legt eine Fährte und macht sich auf die Suche. Publikumswirksam.

          1 Min.

          Kaum einer versteht es so wie der schwedische Autor Ulf Stark, mit ruhiger Sicherheit aus der Perspektive eines kleinen Jungen zu erzählen, ohne sich sprachlich zur vermuteten Zielgruppe herabzubeugen - ein Vermögen, das ihm auch vorlesende Eltern danken werden, die dadurch von mancher sonst im Kinderbuch verbreiteten Torheit verschont bleiben.

          Tilman Spreckelsen
          Redakteur im Feuilleton.

          Besonders schöne Beispiele für Starks vielfach ausgezeichnete Berichte aus dem Jungenkosmos sind etwa „Als Papa mir das Weltall zeigte“ oder auch „Super-Ulf“, dessen Geschichte Stark nun mit „Ulf, der Superdetektiv“ inspiriert fortschreibt.

          Diesmal geht es um das ausgedehnte Detektivspiel von Ulfs Bruder und dessen Freunden, von dem Ulf dezidiert ausgeschlossen wird, weil man an seinem Talent zur Konspiration zweifelt. Der Junge entwirft daraufhin einen Plan, der im Diebstahl des eigenen Fahrrads gipfelt - da Ulf dabei eine Spur aus Bonbonpapieren zu dem Versteck im Wald legt, kann er anschließend vor aller Augen seine Eignung zum Detektiv nachweisen, indem er seine Familie zum vermissten Fahrrad führt und dafür vom Vater buchstäblich zum Genie erhoben wird. Und weil Stark in diesen Bericht ein Gran Irritation mischt, wächst die Geschichte weit über den Umfang dieses schmalen Bändchens hinaus: Oder warum zweifelt Ulf im Wald, ob das nagelneue Fahrrad wirklich noch im Versteck zu finden ist?

          Weitere Themen

          Die Pest bekommt nur einen Stern

          Essays von John Green : Die Pest bekommt nur einen Stern

          Ein Autor erfolgreicher Jugendbücher wechselt das Genre: John Green durchquert in Essays das Anthropozän auf der Suche nach Hoffnungsspendern für das 21. Jahrhundert. Dabei macht er sonderbare Entdeckungen.

          Topmeldungen

          Auf Tour in Berlin: CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet nach seinem Auftritt beim Tag der Deutschen Familienunternehmen

          Bundestagswahl 2021 : CDU will Betriebe steuerlich schonen

          Das Wahlprogramm der Union gewinnt erste Konturen mit einem Belastungsdeckel für Unternehmen. Offen ist, wie Mehrausgaben für Klima und Soziales zur Schuldenbremse passen.
          Eine Schulklasse im Ortsteil Britz in Berlin-Neukölln: Lehrer werden in der Hauptstadt seit 2004 nicht mehr verbeamtet.

          Keine Verbeamtung : Warum viele Lehrer Berlin verlassen

          Seit 2004 werden Lehrer in Berlin nicht mehr verbeamtet. Viele junge Lehrer suchen sich deshalb nach dem Studium einen anderen Arbeitsort. Jetzt schlagen die Schulleiter Alarm.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.