https://www.faz.net/-gr3-u9ub

„TKKG“-Autor : Rolf Kalmuczak gestorben

  • Aktualisiert am

Als „Stefan Wolf” bekannt geworden: „TKKG”-Autor Rolf Kalmuczak Bild: dpa

Der Schriftsteller und Kinderbuchautor Rolf Kalmuczak ist im Alter von 68 Jahren gestorben. Unter dem Pseudonym Stefan Wolf hatte er von 1979 an mehr als 100 Bücher der beliebten Kinderkrimi-Serie „TKKG“ geschrieben.

          Der Schriftsteller und Kinderbuchautor Rolf Kalmuczak ist im Alter von 68 Jahren gestorben. Er sei bereits am vergangenen Samstag einer langen schweren Krankheit erlegen, teilte sein Münchner Verlag am Dienstag mit. Unter dem Pseudonym Stefan Wolf hatte er von 1979 an mehr als 100 Bücher der beliebten Kinderkrimi-Serie „TKKG“ geschrieben, die auch verfilmt wurde.

          Die Serie ist benannt nach den Anfangsbuchstaben der vier Hauptfiguren - den Kindern Tim, Karl, Klößchen und Gaby. Mit 14 Millionen verkauften Büchern gehört die Serie zu den erfolgreichsten Kinderbuchreihen, zusätzlich wurden fast 30 Millionen Hörspielkassetten und CDs verkauft.

          Weitere Themen

          Wir glauben immer noch an euch

          Neue Abba-Songs vertagt : Wir glauben immer noch an euch

          Angekündigt sind zwei neue Songs der einstigen schwedischen Band Abba seit April. Jetzt vertröstet ihre einstige Managerin die Fans aufs Neue. Die Titel der Stücke jedenfalls machen Hoffnung.

          Ein Atticus für alle

          Harper Lees „Nachtigall“ : Ein Atticus für alle

          Der Oscar-Preisträger Aaron Sorkin beflügelt mit Harper Lees „Nachtigall“ den Broadway. Vorausgegangen war der Produktion ein Rechtsstreit mit den Erben der Autorin.

          Topmeldungen

          CSU-Parteitag : Doch noch ein spannendes Staffelfinale?

          Am Samstag werden mehr als 800 CSU-Delegierte Markus Söder in München zum neuen Parteivorsitzenden wählen. Überraschungen sind nicht in Sicht – aber auch nicht ausgeschlossen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.