https://www.faz.net/-gr3-whaw

Kinderbuch-Zensur : Der große Unterschied

  • Aktualisiert am

Die Statue des Anstoßes Bild: dpa

Das winzige Geschlechtsteil einer Statue, verewigt in einem „Wimmelbuch“ der deutschen Autorin Rotraut Susanne Berner, wurde in den Vereinigten Staaten als jugendgefährdend betrachtet und übermalt. Nun darf das Bild doch in Amerika gedruckt werden.

          1 Min.

          Als im vergangenen Jahr beim Verlag Bodys Mills Press die amerikanische Ausgabe der Jahreszeiten-Bilderbücher der deutschen Illustratorin Rotraut Susanne Berner vorbereitet wurde, entdeckte man darin irgendwo und winzig klein ein unbekleidetes männliches Geschlechtsteil. Das gehörte zwar zu einer Statue, die in den Wimmelbildern von Frau Berner auftauchte, aber das focht den Verlag in seiner Sorge nicht an: jugendgefährdend, bitte übermalen.

          Die Zeichnerin, immerhin gerade für ihr Lebenswerk mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet, weigerte sich; das Buch wurde gestrichen (siehe: Um Wimmels willen!).

          Nun geht die Sache gut aus, denn beim amerikanischen Verlag Chronicle Books ist man weniger prüde. Die insgesamt vier Jahreszeiten-Bücher werden dort zu einem Sammelband zusammengefasst und im Frühjahr erscheinen - unverändert.

          Auf dem gesamten Bild ist das Detail noch kleiner

          Weitere Themen

          Wie sehr sollten wir zweifeln?

          Kritik an Corona-Maßnahmen : Wie sehr sollten wir zweifeln?

          Sie kritisieren die Corona-Maßnahmen und wedeln mit dem Grundgesetz: Skeptiker erhalten in der Pandemie-Krise viel Aufmerksamkeit. Was steckt hinter der Kultur des Zweifelns und wie kann man sie retten?

          Topmeldungen

          Behandelt Covid-19-Kranke: Dr. med. Cihan Çelik im Klinikum Darmstadt

          Arzt im Interview : „Jeder Covid-19-Patient ist ein Risikopatient“

          Alle zwei Wochen sprechen wir mit Cihan Çelik über seine Arbeit auf einer Covid-19-Isolierstation. Heute geht es um leere Betten, Zeit zum Durchatmen, die Saisonalität der Krankheit – und die Erschöpfung genesener Patienten.

          Ausschreitungen in Amerika : Die Polizei wird der Lage nicht Herr

          In Atlanta verletzt ein Wurfgeschoss einen Polizisten. In New York fährt ein Polizei-SUV in eine Menschenmenge. In Richmond wird ein Brand gelegt. Präsident Trump setzt auf die Armee, um „Amerika wieder großartig zu machen“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.