https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/kinderbuch/

Seite 1 / 7

  • Im Bayerischen Wald gibt es einiges zu entdecken – mit und ohne Eltern.

    Nikola Huppertz’ neuer Roman : Allein im wilden Bayernwald

    Der Vater ist fußkrank, die Mutter weit weg: In Nikola Huppertz’ neuem Kinderroman „Unser Sommer am See“ lernen drei Geschwister, wie wundervoll anstrengend das Leben ist, wenn man auf sich gestellt ist.
  • Die Katastrophe im Hintergrund: Am 28. Januar 1986 explodierte das Space Shuttle Challenger kurz nach dem Start vom Kennedy Space Center in Florida.

    Erin Entrada Kellys Kinderbuch : Das All sind wir

    Von alltäglichen Sorgen dreier Jugendlicher zur Zukunft der Menschheit im Weltraum: In ihrem Kinderroman „Die Nelsons greifen nach den Sternen“ schildert Erin Entrada Kelly, wie man allen Widerständen zum Trotz eine Familie werden kann.
  • Spaziergänger auf einem Deich bei Husum

    Kinderroman : Hochzeit in Husum

    Wenn der Großvater ins Altenheim soll, hilft nur noch Flucht: Silke Schlichtmann findet in ihrem Kinderroman „Reißaus mit Krabbenbrötchen“ einen Ausweg aus dem Chaos familiärer Fürsorge.
  • In ihrem Roman „Feuerwanzen lügen nicht“ fragt Stefanie Höfler nach dem Wert von Freundschaft und der Notwendigkeit von Geheimnissen.

    Stefanie Höflers Kinderroman : Warum lügt mein Freund mich an?

    Was es heißt, die Familie bei der „Tafel“ mit Lebensmitteln zu versorgen: In ihrem Roman „Feuerwanzen lügen nicht“ fragt Stefanie Höfler nach dem Wert von Freundschaft und der Notwendigkeit von Geheimnissen.
  • Frida Nilsson

    Frida Nilssons neuer Roman : Raubtiere wie du und ich

    Frida Nilsson setzt die Reihe ihrer großen philosophischen Romane in Phantasiewelten fort. Diesmal geraten zwei Jungen ins Land der Lindwürmer – und müssen sich mit Gut und Böse, Mensch und Tier auseinandersetzen.
  • Wo bleibt Jolantha bloß? Rufendes Murmeltier in Südtirol

    „Luyánta“ von Albrecht Selge : Los, ihr putzigen Krieger!

    In seinem Fantasy-Roman „Luyánta“ schickt Albrecht Selge ein von seiner Familie genervtes Mädchen in die Anderswelt von Tirol. Vorlage ist eine in den Dolomiten erzählte Legende über das Reich der Fanes.
  • Angststörungen können nicht nur eine Person, sondern sein ganzes Umfeld betreffen.

    Lise Villadsens Jugendroman : Familie in Angst

    Bleibt sie gefangen, bleiben auch wir es: In ihrem Jugendroman „Sowas wie Sommer, sowas wie Glück“ lässt Lise Villadsen die Schattenschwester einer psychisch Kranken erzählen.
  • So unterschiedlich Dracheneier auch ausgebrütet werden: Die Namensgebung folgt bei allen Arten einem einheitlichen Muster.

    Kinderbücher über Fabelwesen : Die Wahrheit über Drachen

    Was Sie schon immer über Drachen wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten: Johan Egerkrans versammelt Sagenwissen aus Europa und Asien, Nikola Kucharska führt in bislang ungekannte Lebenswelten ein.
  • Für ihn selbst überraschend plötzlich Jude: Benny Levenberg

    Comic von Andreas Steinhöfel : Antisemitismus in der Schule

    Comics können es anders angehen: Andreas Steinhöfels Fernsehserie „Völlig meschugge?!“ zum Thema Antisemitismus, gezeichnet von Melanie Garanin, geht in die Tiefe.
  • David Hilbert (am Tisch, stehend) erklärt die Hausaufgaben.

    Kindersachbuch über Mathematik : Vom Klumpen durch das Knäuel zur Klarheit

    Jugendbücher übers Forschen sind Geburtsstätten des Neuen, das dem jungen Publikum eines Tages einfallen wird. Das klug bebilderte Buch „Mathematik. Die Geschichte der Ideen und Entdeckungen“ stellt die richtigen Fragen.
  • Zeitzeuge: Der Saxophonist Emil Mangelsdorff hat bis kurz vor seinem Tod Jugendlichen in Schulen und Cafés von seiner Swingjugend während des Nationalsozialismus erzählt.

    Jugendroman „Swing High“ : Abhotten gegen die Nazis

    Mit „Swing High“ erzählt Cornelia Franz von der Hamburger Swingjugend und erschafft ein atmosphärisch dichtes Porträt einer bestimmten Form des Widerstands gegen den Nationalsozialismus.
  • Gleich ihr Debüt „Scherbenpark“ war für den Jugendliteraturpreis nominiert: Alina Bronsky.

    Jugendroman von Alina Bronsky : Maseratis Schallplattensommer

    Unter welchen Umständen manche Kinder erwachsen werden müssen: Alina Bronsky erzählt in „Schallplattensommer“ von Maserati, ihrer Hoffnung auf Glück und Ruhe – und eine sehr verwickelte Familiengeschichte.