https://www.faz.net/-gr3-wic3

: Kind im Kasten

  • Aktualisiert am

Der Post mag man mancherlei zutrauen, aber dass sich aus einem Briefkasten ein hilfloses Kind meldet, ist eher das Vorrecht der Poesie. Freilich ist die slowenische Dichterin Maja Vidmar mit dem unverhofften Ereignis alles andere als zufrieden. "Soll es doch jemand abholen", murrt sie, "denn ich ...

          Der Post mag man mancherlei zutrauen, aber dass sich aus einem Briefkasten ein hilfloses Kind meldet, ist eher das Vorrecht der Poesie. Freilich ist die slowenische Dichterin Maja Vidmar mit dem unverhofften Ereignis alles andere als zufrieden. "Soll es doch jemand abholen", murrt sie, "denn ich gehe schreiben / schreiben schreiben." Es ist ein Schreiben, das sich zwischen Surrealismus und Folklore bewegt. Dafür ist die 1962 in Nova Gorica geborene Autorin mehrfach ausgezeichnet worden. Merkwürdig oft ist in ihrem zweisprachigen Band "Gegenwart" von Kindern die Rede, deren reale oder fiktive Existenz das Schreiben hemmt oder befruchtet. "Nun überschwemmt mich die Schwäche Mutterschaft", heißt es einmal. Aus ungewollter und zugleich ersehnter Liebe ist der Stoff dieser Poesie. Maja Vidmar traktiert ihn mit skeptischem Humor. So erfüllt sich der Traum von einem schönen Kinderkopf, der lebt und warm und glücklich ist: "doch / mich stört sein Plastikhals und / alles, was ihm / fehlt." In ihren besten Texten ergänzt der Leser das Fehlende. Damit erfüllt sich die Bitte der Dichterin: "Gib mir ein ganzes Gedicht." (Maja Vidmar: "Gegenwart". Gedichte. Aus dem Slowenischen übersetzt von Fabjan Hafner. Edition Korrespondenzen, Wien 2007. 126 S., geb., 18,50 [Euro].)

          H.H.

          Weitere Themen

          Und plötzlich lächelt sie uns an

          Kassel zeigt Rembrandt : Und plötzlich lächelt sie uns an

          Kassels Gemäldegalerie zeigt stolz das schönste Porträt, das Rembrandt je von seiner Frau Saskia malte. Und fragt in einer Ausstellung nach dem Eheleben im goldenen Zeitalter der Niederlande.

          Topmeldungen

          Nach Mueller-Bericht : Warren fordert Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

          Der Bericht des Sonderermittlers Mueller bestimmt weiter die amerikanische Politik. Die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Warren sieht darin ausreichend Indizien, um Donald Trump zu entmachten. Derweil sinkt in der Bevölkerung die Zustimmung des Präsidenten.
          Kriegsverbrechen: SS-Soldaten am 10. Juni 1944 in der griechischen Stadt Distomo kurz nach dem Massaker an 218 Zivilisten.

          Athens Reparationsforderung : Die ewig offene Frage

          Seit den fünfziger Jahren fordert Griechenland Geld von Deutschland als Entschädigung für die Zeit der Besatzung während des Zweiten Weltkriegs. Doch die Tagespolitik war lange wichtiger.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.