https://www.faz.net/-gr3-wihc

: Himmlisch

  • Aktualisiert am

Elmar Zinke spielt in seinem Romandebüt mit der Spannung des Krimis und der Grenzenlosigkeit von Science-Fiction. Auch der Titel "Mama im Himmel" klingt ein bisschen wie Spiel. Verrückt ist die ganze Geschichte: Michael Bonholm, Redakteur bei einem Berliner Boulevardblatt, gerät aus der Spur, als er vom Tod seiner Mutter erfährt.

          1 Min.

          Elmar Zinke spielt in seinem Romandebüt mit der Spannung des Krimis und der Grenzenlosigkeit von Science-Fiction. Auch der Titel "Mama im Himmel" klingt ein bisschen wie Spiel. Verrückt ist die ganze Geschichte: Michael Bonholm, Redakteur bei einem Berliner Boulevardblatt, gerät aus der Spur, als er vom Tod seiner Mutter erfährt. Er findet sich schließlich ebenfalls im Himmel, wenn auch nur auf Schnupperkurs. Wer aber den Himmel erlebt hat, man ahnt es, weiß die Erde zu schätzen. Zurück von seiner Reise, beginnt Bonholm ein zweites Leben in dem einen. Er ist mit sich im Reinen und steht vor der Frage, wie er das seiner Umwelt beibringt. Wer solche Umbrüche erlebt hat - eine Eingebung, eine schwere Krankheit oder, wie es Zinke in der DDR ging, den Umbruch eines ganzen Gesellschaftssystems -, wird in Bornholms Erlebnissen gleichnishaft die eigenen sehen. Aber man will dann auch unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht. Zinke gelingt eine leise, schwebende Spannung, die bis zum letzten Wort hält. Dass der Text ein bisschen zu viele Adjektive hat und nicht jedes Bild geglückt ist, überliest man einfach. (Elmar Zinke: "Mama im Himmel". Roman. ErDa-Verlag, Schwerin 2008. 286 S., geb., 19,95 [Euro].) F.P.

          Weitere Themen

          Liebe im Maßanzug

          Opern-Uraufführung : Liebe im Maßanzug

          Claus Guth bringt an der Deutschen Oper in Berlin „Heart Chamber“ von Chaya Czernowin zur Uraufführung – mit allen regietechnischen Raffinessen ganz nach Publikumsgeschmack.

          Tortenkunst mal anders Video-Seite öffnen

          „The Bakeking“ : Tortenkunst mal anders

          Eine Schimpansentorte in Lebensgröße - das ist die neue Kreation von Ben Cullen, der als „The Bakeking“ mit seinen Backkreationen begeistert. Auf der „Cake International“ trifft er die besten Tortenkünstler der Welt.

          Woran es der Berliner Bildungspolitik fehlt

          Eine Lehrerin rechnet ab : Woran es der Berliner Bildungspolitik fehlt

          Kampf gegen Windmühlen: In ihrem Buch „Eine Lehrerin sieht Rot“ zeigt Doris Unzeitig, woran es der Berliner Bildungspolitik fehlt – und warum sie nach fünf Jahren an der Spreewald-Grundschule in Schöneberg das Handtuch warf.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.