https://www.faz.net/-gr3-tptl

: GROSSBRITANNIEN

  • Aktualisiert am

Robert Harris will nicht, daß man "Imperium", seinen Roman über den redegewandten Karrieristen Marcus Tullius Cicero, als "Neu-Labour in der Toga" liest. Aber gerade das tun seine britischen Leser. Harris, der als Journalist Tony Blairs Wahlkampfsieg von 1997 aus nächster Nähe erlebt hat, gesteht, ...

          Robert Harris will nicht, daß man "Imperium", seinen Roman über den redegewandten Karrieristen Marcus Tullius Cicero, als "Neu-Labour in der Toga" liest. Aber gerade das tun seine britischen Leser. Harris, der als Journalist Tony Blairs Wahlkampfsieg von 1997 aus nächster Nähe erlebt hat, gesteht, daß diese Erfahrung ihm den Stoff für seine auf drei Bände angelegte Betrachtung der römischen Machtpolitik geliefert hat. Seine Darstellung des Altertums aus der Perspektive der britischen Gegenwart verleiht dem Roman eine Aktualität, die zweifellos zum Erfolg beiträgt. Auch der Überraschungsbestseller unter den Sachbüchern bringt dem Leser das alte Rom näher durch Bezüge zur heutigen Kultur. Der Titel von Harry Mounts "Amo, Amas, Amat . . . and all that", ein heiteres Plädoyer für die anhaltende Relevanz von Latein, spielt auf den Klassiker "1066 and all that" an, der den britischen Geschichtsunterricht parodiert. Mounts Brevier könnte mit Ciceros Motto "O tempora! O mores" überschrieben sein. Aber alles ist nicht verloren, wenn es ein Buch mit Verbtabellen und Erklärungen über das Gerundium zum Bestseller bringt.

          GINA THOMAS

          Weitere Themen

          Die Rückkehr der „Mond-Nazis“ Video-Seite öffnen

          Verrückte Fortsetzung : Die Rückkehr der „Mond-Nazis“

          Nach dem Atomkrieg ist die Erde ein unbewohnbarer Trümmerhaufen, einzig die Basis der Mond-Nazis gibt den Menschen eine Zuflucht. Doch auch hier ist die Zerstörung kaum noch aufzuhalten.

          Prominenz statt Kompetenz

          TV-Kritik: „Gottschalk liest?“ : Prominenz statt Kompetenz

          Die erste Ausgabe von „Gottschalk liest?“ ist ein Desaster für den Fernsehstar. Kritische Bemerkungen sind im Konzept der Sendung nicht vorgesehen, doch sowohl Publikum als auch Gäste verweigern den von Gottschalk angestrebten witzigen Grundton.

          „After Life“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „After Life“

          Ab dem 8. März läuft die neue Sitcom-Serie „After Life“ auf Netflix. Tony beschließt nach dem Tod seiner Frau, weiterzuleben und die Welt damit zu bestrafen, dass er nur noch das tut und sagt, was er will.

          Topmeldungen

          Brexit-Frist : May will angeblich Aufschub von drei Monaten

          Nach Medienberichten will die britische Regierung die EU bitten, den Austrittstermin nur ein wenig zu verschieben. Kommissionspräsident Juncker verlangt dafür eine kaum zu erbringende Vorleistung: Das Parlament soll dem Brexit-Abkommen zustimmen.
          Svenja Flaßpöhler und Florian Werner: „Ich jedenfalls war pappsatt von der körperlichen Zuwendung der Kinder“

          Eltern-Interview : „Nichts am Kinderkriegen ist harmlos“

          Verändert Nachwuchs die Liebe? Wo bleibt die Freiheit? Und was können nur Väter? Die Philosophin Svenja Flaßpöhler und ihr Mann, der Schriftsteller Florian Werner, ergründen das Elternsein.
          Thomas Gottschalk versucht sich an einer neuen Literatursendung im Bayerischen Rundfunk.

          TV-Kritik: „Gottschalk liest?“ : Prominenz statt Kompetenz

          Die erste Ausgabe von „Gottschalk liest?“ ist ein Desaster für den Fernsehstar. Kritische Bemerkungen sind im Konzept der Sendung nicht vorgesehen, doch sowohl Publikum als auch Gäste verweigern den von Gottschalk angestrebten witzigen Grundton.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.