https://www.faz.net/-gr3-x86a

: Glühwurmvermessung

  • Aktualisiert am

Eindringlich melden sich im Debütland des sechsundzwanzigjährigen Lyrikers Marius Hulpe die Signale unserer gegenwärtigen Welt: die sinnlichen Eindrücke des städtischen Lebens, das Aufeinanderstoßen von Natur und Zivilisation, die zudringlichen Objekte der Kameras und die "wahrheitsfinder" in den ...

          Eindringlich melden sich im Debütland des sechsundzwanzigjährigen Lyrikers Marius Hulpe die Signale unserer gegenwärtigen Welt: die sinnlichen Eindrücke des städtischen Lebens, das Aufeinanderstoßen von Natur und Zivilisation, die zudringlichen Objekte der Kameras und die "wahrheitsfinder" in den Talkshows des Fernsehens, ebenso Monitor und Chatroom, "zinsvermehrung" und die Frage nach dem "zinssatz der sätze". Spürbar tappt man im "nebel der werte". Wo metaphysische Verheißung aus dem Makrokosmos nicht mehr erwartet wird, begibt man sich an die Erforschung des Mikrokosmos, an die "vermessung der glühwürmchen". Man fühlt sich verschlagen in die Welt des "wolfes", doch fällt in sie ein Hoffnungsschimmer: Die "wiederbelebten lämmer" haben, ohne es selbst zu sehen, "die welt längst geändert". Eine gute Nachricht, die so unmittelbar nicht einleuchten will. Und doch ist dieser Band für mich eine Entdeckung. Obwohl der Autor gelegentlich einem Metaphernrausch erliegt, spricht aus seinen Gedichten eine ursprüngliche poetische Ausdruckskraft. Überzogene Selbstreflexion meidet er. Was er zu sagen hat, bannt er ins anschauliche Bild: In einer "traumlandschaft" sieht er sich "unter schattigen buchstaben" liegen. Mancher übt sich in der "Sprach-Installation" nach dem Vorbild Thomas Klings. Bei Hulpe erscheinen diese Versuche einem Durchgangsstadium anzugehören. In den besten Gedichten erreichen die Sprache und der drängende Rhythmus die Intensität hymnischen Ausdrucks. Eine poetische Stimme, die sich einprägt. (Marius Hulpe: "wiederbelebung der lämmer". Gedichte. Ammann Verlag, Zürich 2008. 112 S., geb., 18,90 [Euro].) WHi.

          Weitere Themen

          Ein Cockapoo muss es sein

          FAZ Plus Artikel: Hunde als It-Piece : Ein Cockapoo muss es sein

          Sage mir, welchen Hund du hast, und ich sage dir, wer du bist: Die moderne Gesellschaft spiegelt sich in ihren vierbeinigen Freunden und setzt mittlerweile nicht mehr nur auf die reinrassigen Exemplare.

          „Herbstsonate“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „Herbstsonate“

          „Herbstsonate“, 1978. Regie: Ingmar Bergman. Darsteller: Ingrid Bergman, Liv Ullmann, Lena Nyman.

          Topmeldungen

          Viel Lärm um Nichts: Theresa May steht nach ihren erfolglosen Verhandlungen auf dem EU-Gipfel in der Heimat mal wieder unter Druck.

          Brexit-Kommentar : Auf Mays nächsten Zug kommt es an

          Auf den Tisch hauen, wie es einst Maggie Thatcher tat, kann die heutige Premierministerin in der EU nicht mehr. Doch ein zweites Referendum könnte ihr helfen.
          Einmal mehr hatte Paco Alcacer (Mitte) großen Anteil am Dortmunder Erfolg.

          Dortmunds 2:1 gegen Bremen : Wie berauscht

          Der Tabellenführer der Bundesliga ist derzeit nicht zu stoppen: Gegen Werder Bremen kommt die Borussia zu einem verdienten Heimerfolg und ist nun inoffizieller Herbstmeister. Kurz vor dem Schlusspfiff wird es nochmal turbulent.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.