https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/belletristik/buch-zum-ukraine-krieg-artem-tschechs-nullpunkt-18336128.html

Buch zum Krieg in der Ukraine : Der Hipster-Held an der Front

Rückblick ins Heute: Auch wenn „Nullpunkt“ in der Vergangenheit spielt, ist es noch heute aktuell. Bild: AP

Der ukrainische Schriftsteller Artem Tschech ist jetzt Soldat. 2015 wurde er zum ersten Mal einberufen, 2022 noch einmal. Über den alten Krieg hat er ein geniales Buch geschrieben. Sein „Nullpunkt“ ist so literarisch wie aktuell.

          3 Min.

          Warum sollte man Bücher über Kriege lesen? Kriege sind langweilig und gleich: Schüsse, Beschuss und Bomben, Zerstörung, Vergewaltigung und Folter, Gefangenschaft, Gefangenenaustausch und Tod.

          Anna Prizkau
          Redakteurin im Feuilleton.

          Ja, „Krieg ist uninteressant“, das lässt der ukrainische Schriftsteller Artem Tschech in „Nullpunkt“ auch seinen Helden Artem Tschech aussprechen. Der Buch-Tschech wird eingezogen, er kommt als Kiewer Hipster und Schriftsteller in seinen „New Balance“-Turnschuhen in einer Welt an, die er nicht versteht. Sie ist bevölkert von Rohlingen und Dörflern, Säufern, Anständigen und Unanständigen – „wo bin ich gelandet, wer sind diese Menschen, und wo sind die tapferen, jungen Helden von den Plakatwänden?“, denkt er am Anfang.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.
          Erster Schnee: Ukrainische Soldaten schießen am 23. November auf russische Stellungen an der Frontlinie an einem ungenannten Ort im Gebiet Donezk.

          Schnee und Eis in der Ukraine : Wen zermürbt der erste Kriegswinter?

          Die Schlammperiode in der Ukraine weicht Eis und Schnee. Welcher Kriegspartei das mehr schadet, darüber gehen die Meinungen auseinander. Unstrittig ist: Den Soldaten verlangt der Winter eine Menge ab.
          DFB-Direktor Oliver Bierhoff (links) und Bundestrainer Hansi Flick

          Nach der WM-Blamage in Qatar : Veränderung? Nicht mit uns!

          Manuel Neuer, Hansi Flick, Oliver Bierhoff: Die Verantwortlichen für das deutsche Desaster bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Qatar ducken sich weg. Alles soll bleiben, wie es ist.