https://www.faz.net/-gr3-wir9

: Alle mal herhören

  • Aktualisiert am

Die Herausgeber denken: "Kinder freuen sich auf die Schule. Der erste Schultag ist ein wichtiges Familienereignis. Eltern und Großeltern erinnern sich an ihre eigene Kindheit und erzählen, wie die Schule früher war." Spätestens da müsste jedes Kind, das über gesunde Instinkte verfügt, stutzig werden, denn es wird sicherlich jemanden geben, der die Freude zu dämpfen weiß.

          Die Herausgeber denken: "Kinder freuen sich auf die Schule. Der erste Schultag ist ein wichtiges Familienereignis. Eltern und Großeltern erinnern sich an ihre eigene Kindheit und erzählen, wie die Schule früher war." Spätestens da müsste jedes Kind, das über gesunde Instinkte verfügt, stutzig werden, denn es wird sicherlich jemanden geben, der die Freude zu dämpfen weiß. Als Eintrittsbillett funktioniert dieses Buch jedoch durchaus. Junge Leser werden Gedichteschreibern begegnen, welche die Eltern fast schon vergessen hatten und nun vermutlich nicht ohne Rührung wiedersehen: James Krüss, Josef Guggenmos und Michael Ende. Der Erwachsene wird merken, dass zwischen dem Heranführen an die Materie im kindgerechten Vorwort und den zuweilen recht anarchischen Gedichten eine gewisse Diskrepanz besteht; aber das liegt in der Natur der Sache. Die Betulichkeit, die fast jeder Pädagogik eignet, sollte dem Lesevergnügen nicht im Weg stehen. Sprachlicher Witz ergibt sich ja oft schon aus bloßer Lautung und nicht erst aus der Bedeutung - nicht umsonst ist auch Ernst Jandl vertreten -, und das ist die Hauptsache. ("ABC und Tintenklecks". Gedichte für Kinder. Hrsg. von Ursula Remmers und Ursula Warmbold. Mit Illustrationen von Andreas Röckener. Verlag Philipp Reclam jun., Stuttgart 2008. 100 S., br., 3,- [Euro]. Ab 7 J.) edo.

          Weitere Themen

          Eine Familie unter Destruktionsgebot

          Andreas Maiers „Die Familie“ : Eine Familie unter Destruktionsgebot

          „Die Familie“ ist einer von elf Teilen, die der autobiographische Romanzyklus von Andreas Maier umfassen soll. Darin kommt er noch einmal zum Ursprung zurück, puzzelt sich seine Herkunft zusammen und bringt alles ins Rutschen.

          Topmeldungen

          Der britische Premierminister Boris Johnson

          Brief an Tusk : Johnson will Brexit-Deal neu verhandeln

          Bisher wollte der britische Premier sein Land auch ohne Deal aus der EU führen. Nun schreibt er an EU-Ratspräsident Tusk, ein Abkommen habe „oberste Priorität“. Zugleich fordert er, die Backstop-Regelung zu streichen – und schlägt Alternativen vor.
          Unser Sprinter-Autor: Timo Steppat

          F.A.Z.-Sprinter : Eine Ursula-Koalition für Italien?

          In Italiens Regierungskrise entscheidet sich, ob es Neuwahlen gibt, „Fridays for Future“ feiert Geburtstag – und in Brandenburg denkt man über eine Kenia-Koalition nach. Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.