https://www.faz.net/-gqz-6q5kb

Rezension: Sachbuch : Bücher

  • Aktualisiert am

          Einhundert Jahre Dieselmotoren in fünf deutschen Marinen. Von Eberhard Möller und Werner Brack, Verlag E. S. Mittler & Sohn, 256 Seiten, zahlreiche Schwarzweißfotos, Zeichnungen und Tabellen, 98 Mark. Nur wenige Bücher haben mehr PS, und nur wenige Autoren haben 100 Fleißpunkte verdient. Möller und Brack zählen dazu. Sie beschreiben akribisch und umfassend - mehr auf- als erzählend - den Einsatz von Dieselmotoren in der Kaiserlichen Marine bis 1918, der Reichsmarine und der Kriegsmarine bis 1945, der ostdeutschen Marine von 1949 bis 1989 und der Bundesmarine seit 1956. Das heißt: Fakten, Fakten, Fakten über die verschiedenen Hersteller und die von ihnen gebauten Maschinen. Kreislaufdieseln und Voith-Schneider-Propellern sind eigene Kapitel gewidmet, es gibt obendrein ein Verzeichnis aller in Dienst gestellten Kampfschiffe mit Dieselmotoren. Ein Werk für diejenigen unter den Liebhabern von Zylinderdurchmesser, Hub und Leistungsgewicht, die es genau wissen wollen. Wer beim Lesen statt eines Glases Rotwein lieber eine Dose Öl vor sich stellt und beim Anblick eines doppelt wirkenden 24-Zylinder-Zweitakt-MAN-Dieselmotors in V-Form V 12 Z 42/58 mit 16 000 PS freudig erschauert, kommt auf seine Kosten.

          Weitere Themen

          Warum ticken die Ossis so?

          Mauerfall-Debatte : Warum ticken die Ossis so?

          Der Zuspruch der AfD im Osten hat seinen Ursprung nicht zuletzt in der DDR. Weil Ostdeutsche jahrzehntelang einem Klima der Lüge und der Demütigung ausgesetzt waren. Ein Gastbeitrag.

          Hoffnung im Angesicht der Apokalypse Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Endzeit“ : Hoffnung im Angesicht der Apokalypse

          Blutverschmierte Münder, abgehackte Gliedmaßen und Non-Stop-Action – so kennt man als geneigter Zuschauer das Zombiefilm-Genre. Wie sich der deutsche Film „Endzeit“ dagegen abhebt und warum man gerade als Nicht-Zombie-Fan den Gang ins Kino wagen sollte, erklärt F.A.Z.-Redakteur Andreas Platthaus.

          Topmeldungen

          Premierminister bei Merkel : Johnson beharrt auf Ende des Backstops

          Johnson und Merkel zeigen sich optimistisch – dennoch belegt der Backstop die Schwierigkeiten des Treffens. Schon vorher hatten Finanzminister und Bundespräsident dem Premier die kalte Schulter gezeigt.
          Luftbildkamera der NVA im Stabsgebäude über dem Eingang zum DDR-Atombunker Harnekop nordöstlich von Berlin

          Mauerfall-Debatte : Warum ticken die Ossis so?

          Der Zuspruch der AfD im Osten hat seinen Ursprung nicht zuletzt in der DDR. Weil Ostdeutsche jahrzehntelang einem Klima der Lüge und der Demütigung ausgesetzt waren. Ein Gastbeitrag.

          Soli und Negativzinsen : Die Koalition der Verzweifelten

          Der Soli wird zur verkappten Reichensteuer. Zudem entdeckt die Koalition jetzt auch noch den Sparer und will Negativzinsen verbieten. Wetten, dass das weder CDU noch SPD hilft?
          Bugatti Veyron auf einer Automesse – Das Modell war auch bei den von Schweizer Behörden gesuchten Verdächtigen beliebt

          Milliarden-Raub : Verdächtige lebten in Saus und Braus

          Internationale Kriminelle haben den Staatsfonds von Malaysia ausgeraubt. Schweizer Ermittler sind den veruntreuten Milliarden auf der Spur – ein Krimi, der von einem mysteriösen Araber handelt und von superschnellen Luxusautos.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.