https://www.faz.net/-gqz-6pugh

Rezension: Sachbuch : Bücher

  • Aktualisiert am

Die perfekte Crew. Von Pat Langley-Price und Philip Ouvry, 168 Seiten, etwa 200 Schwarzweiß-Abbildungen, Heel Verlag, 15,90 Euro. Als Einstiegslektüre für den Segelneuling ist das Werk gedacht, wie es im Vorwort heißt, die Fähigkeiten eines kompetenten Crewmitglieds soll es vermitteln und die Handlungsweisen des Skippers und des Navigators verständlicher machen.

          Die perfekte Crew. Von Pat Langley-Price und Philip Ouvry, 168 Seiten, etwa 200 Schwarzweiß-Abbildungen, Heel Verlag, 15,90 Euro. Als Einstiegslektüre für den Segelneuling ist das Werk gedacht, wie es im Vorwort heißt, die Fähigkeiten eines kompetenten Crewmitglieds soll es vermitteln und die Handlungsweisen des Skippers und des Navigators verständlicher machen. Das ist ein lobenswertes Vorhaben, und die Autoren widmen sich auch wichtigen Aspekten des Segelsports wie der Ausrüstung eines Boots, dem Wetter, der Sicherheit und allerlei Segelmanövern. Nur: Was ist von einem Buch zu halten, das Backbord und Steuerbord verwechselt und in Fragen des Wegerechts Verwirrung stiftet, das nicht einmal Begriffe wie Ebbe und Flut sauber erklären kann, in dem die vorgeschriebene Lichterführung falsch dargestellt und ein Stek (also ein seemännischer Knoten) zum Steg wird? Auf den 168 Seiten wimmelt es von Schreibfehlern, Oberflächlichkeiten, Ungenauigkeiten. Wer sich bis zur letzten Seite durchkämpft, mag robust genug für die Hochsee sein. Ein "perfektes Crewmitglied" ist er aber noch nicht. (lle.)

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Klimastreik in Berlin : Rackete for Future

          Beim großen Klimastreik in Berlin überlassen die Aktivisten von „Fridays for Future“ anderen die Bühne. Es sollte der Auftakt sein für ein breites gesellschaftliches Bündnis. Doch noch prallen Welten aufeinander.
          Ihnen reicht der Kompromiss nicht: Wie in Berlin demonstrierten Hunderttausende

          Kompromiss und Proteste : Was in der langen Nacht geschah

          Erst war das Klimaschutzgesetz fast am Ende, dann kam der Protest – und dann stritt das Kabinett eine Nacht lang. Jetzt sonnt sich die Politik im Glanz der Einigung. Währenddessen dröhnt der Protest Hunderttausender.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.