https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/pen-warnt-vor-boykott-russischer-literatur-17858026.html

Aufruf des PEN : Wider Boykott russischer Literatur

  • Aktualisiert am

Spricht sich gegen eine gegen russische Kultur gerichtete Cancel Culture aus: Deniz Yücel, der Präsident des deutschen PEN. Bild: dpa

„Der Feind heißt Putin, nicht Puschkin“: Die Schriftstellervereinigung PEN warnt vor einem Boykott russischer Literatur.

          1 Min.

          Die internationale Schriftstellervereinigung PEN hat vor einem Boykott von Büchern russischer Autorinnen und Autoren gewarnt. „Der Feind heißt Putin, nicht Puschkin, Tolstoi oder Achmatowa“, sagte der deutsche PEN-Präsident Deniz Yücel am Sonntag in einer Mitteilung in Darmstadt.

          Forderungen, Bücher von Russen nicht mehr zu kaufen und ihre Stücke nicht mehr aufzuführen, seien falsch und wirkten wie „symbolische Ersatzhandlungen“. „Ein pauschaler Boykott beträfe zudem die mutigen Kolleginnen und Kollegen in Russland, die Putins skrupelloser Gewaltherrschaft und diesem Krieg widersprechen“, hieß es in der PEN-Mitteilung.

          „Wenn wir uns zu solchen Reflexen, zu Pauschalisierungen und Anfeindungen gegen Russinnen und Russen hinreißen lassen, hat der Wahnsinn gesiegt, die Vernunft und die Menschlichkeit verloren.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ferda Ataman auf einer Veranstaltung zum Internationalen Frauentag Ende Juni in Berlin

          Antidiskriminierung : Freiheit auch für Kartoffeln

          Der Bundestag entscheidet über Ferda Ataman als neue Diskriminierungsbeauftragte. Liegt Deutschlands Zukunft in einer radikalen Identitätspolitik oder einer freien Gesellschaft?
          Bereits im Januar protestieren Klimaschützer gegen die geplante EU-Taxonomie zu Gas- und Atomkraft. 11:30

          F.A.Z. Frühdenker : Wie nachhaltig sind Gas- und Atomkraft?

          Die Abgeordneten des EU-Parlaments entscheiden über eine kontrovers diskutierte Frage. Boris Johnson muss sich Fragen zur Sex-Affäre stellen. Und: Auftaktspiel der Fußball-EM der Frauen mit 74.000 Fans. Alles Wichtige im F.A.Z.-Newsletter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.