https://www.faz.net/-gqz-9w0x6

Olof-Palme-Preis-Rede : Der notwendige Splitter im Herzen

  • -Aktualisiert am

Die Skepsis ist ihm anzusehen: David Cornwell, Angestellter des britischen Geheimdienstes von 1958 bis 1964, nennt sich als Schriftsteller John le Carré. Bild: Getty

Anders als Olof Palme habe ich nie für meine Taten büßen müssen. Warum ich es als überzeugter Europäer und Gegner des Brexit wage, den Preis anzunehmen, der an den ermordeten schwedischen Ministerpräsidenten erinnert.

          14 Min.

          Eine ganze Reihe von Gedanken gingen mir durch den Kopf, als mir dieser überaus bedeutende Preis angetragen wurde, und keineswegs durchwegs schöne Gedanken: Du bist kein Held. Du bist ein Hochstapler. Dir wird für die Tapferkeit eines anderen Mannes ein Preis angetragen. Lehne ihn ab. Du stehst nicht an der vordersten Front der Verfechter der Wahrheit oder der Menschenrechte. Du hast nicht für dein Schreiben büßen müssen. Du bist großzügig dafür entlohnt worden.

          Ich hatte auch durchaus nicht das Gefühl, meinen drei Vorgängern als Schriftstellern auf dieser Bühne ebenbürtig zu sein: Václav Havel, den ich flüchtig kannte und verehre, oder dem unerschrockenen Roberto Saviano, beide auf ihre je eigene Weise Märtyrer ihrer Arbeit. Und Carsten Jensen, der über Weltkonflikte schreibt und deren Verzweiflung teilt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wie schlimm kann es werden? : Vorbereitungen auf die Pandemie

          In Italien, Iran und Südkorea schließt sich das Fenster: An der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus zweifelt kaum noch ein Experte. Und doch ist es zu früh, über Millionen Opfer weltweit zu spekulieren.