https://www.faz.net/-gqz-x299

Kulturzeitschrift : Das „Kursbuch“ wird eingestellt

  • Aktualisiert am

Neue „Kursbücher” kommen nicht hinzu Bild: Verlag

Das „Kursbuch“, 1965 gegründet von Hans Magnus Enzensberger, wird eingestellt. Der Holtzbrinck-Verlag, der die Zeitschrift seit drei Jahren herausbrachte, stellt kein Geld mehr zur Verfügung.

          1 Min.

          Das „Kursbuch“, 1965 gegründet von Hans Magnus Enzensberger, wird eingestellt. Der Holtzbrinck-Verlag, der die Zeitschrift seit drei Jahren herausbrachte, stellt kein Geld mehr zur Verfügung. Das teilte Herausgeber Tilman Spengler gegenüber „Spiegel online“ mit.

          Herausgeber des „Kursbuchs“ waren zuletzt Spengler und Michael Naumann, das Heft erschien viermal im Jahr mit einer Druckauflage von 20.000 Exemplaren; die verkaufte Auflage der Zeitschrift, die eines der wichtigsten Organe der Achtundsechziger war, lag deutlich niedriger. Bei der zum Holtzbrinck-Verlag zählenden „Zeit“ sieht man daher „keine wirtschaftliche Basis für die Fortführung des Titels“, so eine Verlagssprecherin gegenüber „Spiegel online“.

          Weitere Themen

          Ein filmisches Denkmal für Vergewaltigte

          Kosovo-Krieg : Ein filmisches Denkmal für Vergewaltigte

          „Ich glaube an die heilende Kraft der Leinwand“: Eine Begegnung mit Lendita Zeqiraj, einer Künstlerin aus dem Kosovo, deren Filme von Frauen und der Gewalt gegen sie handeln, vor allem im Krieg.

          Künstler isst 120.000 Dollar teure Banane Video-Seite öffnen

          Festnahme : Künstler isst 120.000 Dollar teure Banane

          Auf der Art Basel in Miami hat ein Performance-Künstler eine an die Wand geklebte Banane aufgegessen, die ein Werk des Italieners Maurizio Cattelan und bereits für einen sechsstelligen Betrag verkauft worden war.

          Topmeldungen

          Das Kohlekraftwerk Mehrum im Landkreis Peine

          Europas „Green Deal“ : EU will bis 2050 Klimaneutralität erreichen

          Am Mittwoch will die EU ihren „Green Deal“ vorstellen, nach dem Europa bis 2050 klimaneutral werden soll. Voraussetzung ist der Kohleausstieg aller Länder. Für die vom Strukturwandel besonders betroffenen Regionen soll es Übergangshilfen geben.

          Muhammad Bin Salmans Pläne : Der Ölprinz mit der Billion

          Er ist jung und braucht das Geld: Der saudische Kronprinz Muhammad Bin Salman bringt den weltgrößten Ölkonzern Saudi Aramco an die Börse. Damit will er nicht nur das Land reformieren, sondern auch die eigene Macht sichern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.